Ötztaler Radmarathon 2019 — der RCO war stark vertreten!

Der “Ötztaler” ist wohl der renomierteste Radmarathon weit und breit. Mit seinen 5500 Höhenmeter und 238 Kilometer lockt er Jahr für Jahr Massen von Radsportbegeisterten nach Sölden ins Ötztal. Mittlerweile ist dieses Wochenende ein richtiges 3 Tagesevent, das in Sölden für viele volle Hotelbetten und somit für viel €-Umsatz sorgt.

Ca.  16.0000 Menschen haben sich heuer im Februar zur Verlosung der begehrten Startplätze angemeldet — nur ein Viertel davon kommt zum Zug.

Am Sonntag, 01.09.2019 war es also soweit, knapp über 4300 Radsportbegeisterte fanden sich bei besten äußeren Bedingungen bereits in den sehr frühen Morgenstunden an der Startlinie ein!

Auch der RCO war stark vertreten. Gleich 6 Starter stellten sich dieser Herausforderung. Eigentlich waren es sogar 7, denn mit Wolfgang Weber hatten wir einen weiteren Oberperfer mit dabei, der mehr oder weniger schon fix beim RCO dabei ist. Sozusagen ein neues Mitglied dann ab Herbst.

Alle 7 haben tolle Ergebnisse erziehlt, wobei man sagen muss —  das Wichtigste ist, dass alle gesund und unverletzt über diese “Runde” gekommen sind!

Alle haben sich “ihren persönlichen Traum vom Ötztaler” erfüllt.  Wolfgang zum ersten, Helli Praxmarer sogar bereits zum 15 (!!) Mal.

Wir gratulieren allen ganz herzlich zu ihren Zeiten.

ZEIT KLASSE KLASSENRANG
 Haider Klaus 8:22.29 MK1 186.
 Hufnagl Gerhard 8:33.08 MK2 41.
 Thurner Michael 8:49.39 MAK 244.
 Herburger Mario 8:55.39 MK2 98.
 Tripold Franz 9:43.25 MK2 273.
 Praxmarer Helmut 9:52.50 MK2 315.
 Weber Wolfgang 10:33.30 MK2 507.

 

PS: heuer wurde ein neuer Streckenrekord aufgestellt. Der Vorarlberger Mathias Nothegger gewann in unglaublichen 6:47.02 — Durschschnittsgeschwindigkeit 33,5 km/h. 😯

Hier die Fotos und ein kurzes Video:

 

Hier noch ein paar Impressionen:

 

Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2019 SVO-Rad Impressum