Mit dem Rennrad zum Schlegeis Speichersee…

Gut, dass wir es riskierten und an unserer ursprünglichen Planung festghielten — die Wetterprognose war für den Samstagnachmittag bei Gott nicht die sicherste.

Am Ende hatten wir idealstes Radwetter, der Niederschlag blieb dank Föhn aus und wir kamen trocken über die Runden.

Am Tourenplan stand der Schlegeis-Speicher im Zillertal. Die 15 “Radler“ wählten die verschiedensten „Anreisevarianten“.

Acht starteten von zuhaue aus – andere stießen in Hall bzw. Schwaz dazu – vier begannen die Tour in Strass i.Z.

Von Strass aus waren wir somit alle gemeinsam unterwegs und machten uns auf die mit 54km lange Anfahrt zu dem auf 1780 Meter über Meer liegenden Stausee.

In Ginzling beginnt die 16 km lange Alpenstraße Schlegeis. Sie führt durch mehrere Tunnel bis zum Schelgeis Stausee. Ab der Mautstelle in Breitlehner beginnt auch die Ampelregelung wegen der zwei einspurigen Tunnels.

Direkt am See, auf der Dominikushütte (www.dominikushuette.at) , belohnten wir uns mit Kaffee und Kuchen, ehe es wieder bei unwahrscheinlich viel Gegenwind talauswärts ging.

Landschaftlich sehr schön das Zillertal und so war es auch eine gelungene Ausfahrt — für jene, die wieder nachhause radelten, war sie auch mit 230KM / 2000HM mehr als ergiebig.

Dabei waren: Ohtmar Gritsch, Sepp Schober, Toni Brida, Hildegard und Hans Riegler, Andi Gutheinz, Reinhard Jäckel, Christian Fritz, Horst Lorenz, Erich Rützler, Gerald Pregenzer, Simone u. Klaus Haider sowie die beiden Gastfahrer Hans Trenkwalder und Franz Richter (aus Leipzig).

 


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2019 SVO-Rad Impressum