Topergebnisse bei der Kaiser Max Trophy (Kühtai) und beim Lorenzensturm (ITA)….

…konnten unsere RCO Skitourenläufer am vergangenen Wochenende einfahren.

Kühtai:  Organisatorisch groß aufgezogen wurde die 2. Auflage der Kaiser Max Trophy – sportlich groß aufgezeigt hat unser derzeit in Hochform laufender Praxmarer Helli.  Interessant aber auch der Modus dieses Rennens: Aufstieg mit Ski – Tragepassage – Abfellen – spektakuläre Abfahrt – im Skatingstil durchs Ziel und das in zwei Runden. Zuerst aber ein direktes Duell mit einem Konkurrenten – der Sieger daraus nimmt am Großen Finale teil, in dem es um den Gesamtsieg bei der Trophy geht.  Helli hat, im erwähnten direkten Duell, Haider Christoph bezwungen und dann im Großen Finale, mit einer großartigen Leistung, noch vor dem Oberperfer – Haller Bernhard — den 5. Gesamtrang erreicht!   „Vortritt“ musste er lediglich Athleten lassen, deren Namen in dieser Szene wohl jedem bekannt sind:

  1. Seppi Rottmoser (Europameister)
  2. Weißkopf Martin (Österr. Nationalmannschaft)
  3. Neurauter Armin (Sieger Rangger Köpfl Trophy)
  4. Brugger Philipp (Österr. Nationalmannschaft)

Auch ein gutes Ergebnis erreichte ein weiterer Oberperfer bzw. weiteres RCO Mitglied — der für das Pele Dynafit Raceteam startende Michael Egger. Er konnte im Kleinen Finale den sehr guten 3. Rang erreichen. Bravo Michael!

Also, top besetzt war das Starterfeld in Kühtai  und sehr gut organisiert, lediglich in paar Starter mehr, hätte sich diese Veranstaltung verdient!

Die restlichen Platzierungen sollten in Bälde unter http://www.follow-me.at/kaisermaxtrophy.htm ersichtlich sein, derzeit gibt es leider noch keine „Onlineergebnisliste“.

Latzfons-Klausen (ITA):  Nicht minder die Leistung von Mario Herburger. Er konzentriert sich derzeit voll und ganz auf den Eisacktalcup bzw. auf die daraus resultierende Gesamtwertung in seiner Klasse. Am 02.02.2013 fand der „Lorenzensturm“  (Nähe Klausen) statt, das 4. Rennen zum Eisacktalcup.

Diesmal gab es keine Klassenwertungen und somit eine Gesamtergebnisliste mit 105 (!!) Klassifizierten, und ganz weit vorne unser RCO Mann Mario Herburger.  Ja, ein absolutes Topergebnis, was dem Mario da gelungen ist – 14. Gesamtrang bei einem ebenfalls absolut stark besetzten Starterfeld. Sieger bei diesem Rennen auch kein Unbekannter – Götsch Philip (Sieger Stiglreithtophy 2011) zeitgleich mit Zulian Ivo.

Hinsichtlich Gesamtwertung, in seiner Klasse,  ist für Mario Einiges drinnen, wenn er den letzten Wettkampf ähnlich gut absolviert….und davon ist, bei seiner derzeitig bestechenden Form, fast auszugehen.

…wir berichten sicher davon!

Ergebnisliste: http://www.sv-gossensass.org/wp-content/uploads/2013/02/Lorenzensturm-2013_einzel.pdf

 

Wir, der RCO mit seinen Mitgliedern, gratulieren unseren Aushängeschildern ganz herzlich!


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Rad Impressum