Rangger Köpfl Trophy — 1. Skitouren Night Race

Bei besten Witterungsbedingungen, einer tollen Zuschauerkulisse und einem hochkarätigen Starterfeld fand am 25.01.2013 das erste Schitourenrennen bei Nacht – die Rangger Köpfl-Trophy statt. Die Strecke verlief entlang der Schipiste, von der Talstation der Oberperfer Bergbahnen bis zur Rosskogelhütte. Dabei waren 920 Höhenmeter zu bezwingen. Dieser Herausforderung stellten sich 73 Schitourenläufer(innen).

Premiere hatte heuer eine Kombinationswertung aus den Bewerben Stiglreith- und Rangger-Köpfl-Trophy. Das Radrennen, die Stiglreith-Trophy, fand bereits am 18.08.2012 statt. Dabei holte sich Neurater Armin, für die Union Sporthütte Fiegl, mit einer Zeit von 21.39,8 den Tagessieg bei den Herren und Käferböck Simone, für ARBÖ RC Bike Point Innsbruck, mit einer Zeit von 26:09,3 jenen bei den Damen. Neben den Gewinnern gab es 14 weitere Sportler die sich beiden Konkurrenzen stellten.

Pünktlich um 18.00 Uhr fiel der Startschuss für das heurige Schitourenrennen. Bereits auf dem ersten Kilometer konnten sich die Spitzenläufer von der Masse absetzen. Unter ihnen Praxmarer Helmut, Mitglied des RC Oberperfuss. Nach 500 kräfteraubenden Höhenmetern folgte ab Stiglreith eine längere Flachpassage Richtung Sulzstich. Auf diesem Streckenabschnitt konnte sich der ein oder andere einen Platz gut machen, andere wiederum Ränge einbüßen. Ab dem Sulzstich hieß es nochmals alle Kräfte zu mobilisieren, um die letzten Höhenmeter noch gut bewältigen zu können. Unter lautstarkem Anfeuerungsgeschrei der zahlreichen Zuschauer kämpften die Sportler im Zieleinlauf noch um jeden Meter und jede Sekunde.

Wie schon im Sommer konnten Neurauter und Käferböck auch dieses Rennen für sich entscheiden. Dabei gewann in der Rennklasse Neurauter Armin, für pele Dynafit Raceteam, mit einer Spitzenzeit von 37:28,1. Gefolgt wurde er von Obendorfer Richard, für RLC Wohnrecht Innsbruck, mit 37:38,8 und Randl Jörg, für pele Dynafit Raceteam, mit 38:28,3. Praxmarer Helmut, als Bester des RC Oberperfuss, kam mit einer Zeit von 41:25,4 als Achter ins Ziel. Käferböck Simone gewann mit der gewaltigen Zeit von 52:48,4 die Rennklasse der Damen.

In der Hobbyklasse ging der Sieg bei den Herren an Cepus Christof aus Rietz (42:56,7), vor Barac Marinko, für Sportmed Telfs (44:18,5) und Oblasser Lukas, für den RC Oberperfuss (45:00,2). Bei den Damen gewann Gebhard Anita, für den RC Oberperfuss, in 54:01,3, vor Knapp Andrea, für den WSV Jenbach, in 56:57,0.

Weitere RC-Oberperfuss Mitglieder: Riegler Hans belegte in der Hobbyklasse den 18. Rang (49:20,8), Tripold Franz in der Rennklasse M 2 den 16. Rang (47:53,2), Herburger Mario in der Rennklasse M 3 den 2. Rang (42:59,9) und Wober Peter ebenfalls in der Rennklasse M 3 den 7. Rang (45:49,6).

Aufgrund des erneut starken Auftrittes von Neurauter und Käferböck bei diesem Schitouren-Aufstiegsrennen konnten sie sich die Kombinationswertung sichern. Neurauter Armin gewann in einer fabelhaften Gesamtzeit von 59:07,9 und Käferböck Simone in jener von 1:18:57,7.

Alle weiteren Laufzeiten findet ihr auf der offiziellen Ergebnisliste.

Die 1. Rangger Köpfl-Trophy war ein gelungenes, zum Glück unfallfreies und sehr spannendes Event, das sich eine Wiederholung absolut verdient hätte.

Abschließend möchte sich der Veranstalter, der RC-Oberperfuss, bei der Gemeinde, den Bergbahnen Oberperfuss, dem Roten Kreuz Zirl bzw. der Bergwacht Oberperfuss, bei Manni und seinem Rosskoglhüttenteam, allen freiwilligen Helfern und den vielen Rennteilnehmerinnen und Renneilnehmern bedanken, ohne denen eine Organisation und Durchführung einer solchen Veranstaltung nicht möglich wäre.…vielen herzlichen Dank!

…hier ein kurzer Mitschnitt des Zieleinlauf´s:  Zieleinlaufmovie

…und hier nun jede Menge Fotos — apropos Fotos: Recht herzlich Dank auch an unsere Fotografen Lorenz Gabi und Maringer Andreas

 

 


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Rad Impressum