Ötztal Radmarathon 2021

 

Aufgrund eines Felssturzes zwischen Oetzerau und Ochsengarten führt die diesjährige Strecke über das Haiminger Sattele hoch aufs Kühtai. Die 40. Ausgabe des Ötztaler Radmarathons war daher am Sonntag, 29. August 2021 um zehn Kilometer länger und es waren auch etwa zusätzlich 250 Höhenmeter mehr zu bewältigen. Die Jubiläumsausgabe wird nun den legendären 238 km und 5500 hm gerecht.

Die Wettervorhersage für das Rennwochenende war alles andere als gut, um nicht zu sagen katastrophal! Nicht zuletzt diese Wetteraussichten und wohl auch die Streckenänderung bewogen sicher einige Athleten auf einen Start zu verzichten. Doch ca. 2.700 “hartgesottene” Radsportler trotzten allen Prognosen, so auch 2 RCO Mitglieder, Mario Herburger und Gerhard Hufnagl. Und sie sollten recht behalten, am Start war es trocken und auch auf der gesamten Strecke herrschten akzeptable Wetterverhältnisse, wenn man von der Kälte auf den Pässen absah.

Unsere 2 Routiniers im RCO Dress lieferten, wie gewohnt, ein sehr gutes Rennen ab. Herburger 10:01 // Hufnagl 10:22

Herausragend war die Leistung von Andi Zangerl (Sohn unsere Mitglieds Franz Tripolt und RCO — Anwärter) mit einer Zeit von 08:52!

Einige RCO´ler betreuten am Jaufenpass, wie jedes Jahr, die “vereinseigene” Labestation. Selbstverständlich wurden hier die Freunde vom RC Sellraintal, Andi Zangerl sowie auch all jene Radsportler, die unsere Hilfe, Suppe, Wasser, Riegel, Gel, aufbauende Worte, und und und, am vorletzten Pass spontan gerne in Anspruch nahmen, versorgt.

Hier ein paar Bilder vom Jaufenpass:


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2021 SVO-Rad Impressum