Auf nach Oberbayern…

Am Samstag 12. Juni 2021 konnte endlich auch die erste offizielle Rennradausfahrt stattfinden. Die „Reise“ ging zu unseren Nachbarn – in den Freistaat Bayern.

Der gemeinsame Start aller Radler erfolgte in Mittenwald, wobei es sich einige RadsportlerInnen des RCO nicht nehmen ließen, die Ausfahrt von bzw. bis nach Hause anzutreten.

Um die Hauptstraße Richtung Krün und Wallgau zu meiden, wählten wir gleich nach Mittenwald die Auffahrt zu den Buckelwiesen – überquerten dieses erste landschaftliche Highlight – und waren im Nu in Krün bzw. Wallgau. Das nächste Streckenziel war der Walchensee, den wir an der westlichen Seite kurz „streiften“, um dann gleich danach den kurzen Anstieg auf den Kesselberg in Angriff zu nehmen. Der Kesselberg (894m) liegt etwa 60 Hm oberhalb des Walchensees zwischen den beiden Orten Kochel am See und Urfeld am Walchensee.
Neben seinen vielen Kehren in Richtung Kochelsee zeichnet sich der „Pass“ bzw. die Abfahrt nach Kochel am See durch ihre schöne Aussicht auf den See aus. Den Ausblick kann man an einigen Punkten sehr schön genießen.

Flott pedalierten wir weiter in Richtung des imposanten Klosters Benediktbeuern. Dies ist ein bedeutender Wallfahrtsort, Bayerns wichtigstes christliches Zentrum und gleichzeitig eines der ältesten Benediktinerklöster. Die Tätigkeit der Benediktiner endete 1803. Mit dem Kauf von Kloster Benediktbeuern durch die Salesianer Don Boscos im Jahr 1930 wurde die Anlage geistlich und kulturell neu erweckt. Das Herzstück des Geländes bildet die Basilika St. Benedikt, eine der bedeutendsten Barockkirchen Deutschlands.

Danach war es nicht mehr sehr weit nach Bad Tölz, wo wir uns zu einer ausgedehnten Rast niederließen und unsere „Akkus“ mit Kaffee, Kuchen und Eis auffüllten. Mit neuem Elan visierten wir den Sylvenstein Stausee an. Die Fahrt ging bis dahin durch einige kleine Dörfchen und dann auf dem schönen Radweg bis hin zum vorher genannten Speichersee. Von hier wurde dann ein zackiges Tempo angeschlagen und bald erreichten wir die Abzweigung der Mautstraße der Isar entlang wieder Richtung Wallgau, wo sich dann der Kreis unserer Tour sozusagen wieder schloss. Von dort waren es dann nur mehr rund 10km zum Ausgangspunkt in Mittenwald zu den Autos.

Für einige gings dann aber noch auf dem Drahtesel wieder zurück bis nach Oberperfuss.

Fazit: Wunderschöne Tour in einmaliger sanfter Hügellandschaft mit einigen Seen.

Fein, dass wieder so viele RCO´ler und GastfahrerInnen an dieser Tour teilgenommen haben (22 an der Zahl) — das freut das Team des Vorstands natürlich immer besonders. Hervorzuheben ist auf alle Fälle auch der hohe „Damenanteil“ bei dieser Ausfahrt 😊.

Alles in allem war es wieder ein gelungener Radtag mit Freunden und Gleichgesinnten.

 

Daten der Tour von/bis Mittenwald: 116km/920HM

Daten der Tour von/bis Oberperfuss: 194km/2.400HM

Ein paar Bilder von unserer Runde: 


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Rad Impressum