4 RCO‘ler attackierten auf der Streif des Tourensports — 18. Mountain Attack 2016

Eine Woche vor dem Heimrennen, nochmals eine absolut harte Einheit zu absolvieren, war das Ziel von vier RCO‘lern am Freitag (15.01.2016).

Drei Strecken — Marathon (ca. 260 Finisher), Tour (360 Finisher), Schattberg Race (150 Finisher) — stehen zur Auswahl. Man kann sich also vorstellen, was in Saalbach bei diesem Event Jahr für Jahr los ist und was dort abgeht. Ganz klar, dass dort jeder, der in dieser Szene Rang und Namen hat am Start steht. (Termin zum Vormerken: Dienstag, 19.01.2016, 19:55 Uhr werden die Highlights dieses Berwerbes auf ORF SPORT+ gezeigt)

Alle RCO´ler wählten die Marathon Distanz — 6 Gipfel, 3008 steile Höhenmeter, 40 Kilometer Streckenlänge, knackige Abfahrten — müssen bewältigt werden.

Reinhard Hurth schaffte  mit einem Handicap diese Distanz in 3h13min und landete auf dem ausgezeichnetem 11. Klassenrang M‑HE+45. Handicap? Bei einer der nicht ungefährlichen Abfahrten schlug es ihm einen Ski in den Wadenbereich knapp über dem Schuhrand.

Ein anderes Handicap  — in technischer Hinsicht — gab es bei Mario Herburger. Ein Problem mit dem Chip oder mit der Zeitauslösung lässt ihn nicht in der Ergebnisliste aufscheinen. Nichts desto trotz haben wir seine Zeit: 3h23min – damit läge er in der Ergebnisliste auf Rang 18.

Auch Peter Wober war sehr gut unterwegs, konnte seine Vorjahreszeit um 3 Minuten toppen und erreichte mit 3h32min Rang 27 in Klasse M‑HE+45.

Christopher Steger blieb mit knapp 3h53min unter der 4 Stunden Marke – Platz 171 in der Klasse M‑HE.

Nicht dabei diesmal Franz Tripold und Helli Praxmarer. Nach einer Erkältung steckt er mitten in der Vorbereitung auf sein “Heimspiel”!

Den Sieg in der Marathon Distanz holte sich der frische gebackene österreichische Meister im Vertical Christian Hoffmann.

Unsere RCO Ausdauerextremisten haben wieder alles gegeben und sind auf alle Fälle fit für den “Run” aufs Rangger Köpfel am kommenden Wochenende. Startschuss Freitag 18:00 Uhr – entweder als Zuschauer beim Start dabei sein oder den Zieleinlauf bei toller Rennstimmung auf der Rosskogelhütte miterleben-wir würden uns freuen. Der Aufstieg lohnt sich!

Der RCO ist in zweierlei Hinsicht bereit. Organisatorisch liegen wir in der Endphase und aktiv werden soviel RCO‘ler am Start stehen wie noch nie! 

Ergebnislisten: http://www.mountain-attack.at/2016.html

 


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Rad Impressum