SV Krone Oberperfuss verliert das Derby gegen Zirl

Der FC Zirl kämpfte sich durch die starken Leistungen in den letzten Spielen an die Tabellenspitze. Mit 5 Siegen aus den letzten 5 Spielen ging die Truppe von Trainer Roland Ortner auch als Favorit in das heiß ersehnte Derby gegen die Oberperfer. 

Vor über 400 Zuschauern machten die Zirler schon in Minute 23 keinen Hehl daraus warum sie an der Tabellenspitze standen.  Mario Jankovic erzielte sein 6. Tor in den letzten 5 Spielen und gleichzeitig sein 9. Tor in der laufenden Meisterschaft. Mit der 0:1 Führung für die Gäste ging es dann auch in die Halbzeitpause. SV Oberperfuss Spielertrainer Hannes Kirchmair schien seine Mannen in der Halbzeit motiviert zu haben, denn sein Team konnte im zweiten Durchgang auf 1:1 ausgleichen!  Marco Wegscheider war für die Gastgeber erfolgreich. Doch nur wenige Minuten nach dem Ausgleichstreffer wurde Oberperfuss Spieler  Felix Triendl von Schiedsrichter Nenad Kostacevic mit gelb/rot in die Kabine geschickt, der Grund war die zweite Gelbe wegen Foulspiel. Das Spiel schien sich schon auf ein Unentschieden eingependelt zu haben, da entschied Zirl Trainer Ortner in Minute 89 noch einen Wechsel vorzunehmenErkut Öcal kam für  Matthias Toplitsch — ein Wechsel der sich bezahlt machen sollte. Denn nur 3 Minuten drauf, die Nachspielzeit war bereits angebrochen, erwies sich Öcals Einwechslung als Goldgriff des Trainer. Der junge Stürmer konnte Oberperfuss Torhüter  Fabian Walcher überwinden und sein Team zum 1:2 Auswärtserfolg schiessen. Zirl hat damit bereits 4 Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz und sichert sich den Herbstmeistertitel. Oberperfuss rangiert mit 15 Punkten auf Platz 9.

 (Bericht: http://tirol.fanreport.at)

 

Nächstes Spiel:

Der SV Krone Oberperfuss spielt am Samstag, den 29.10. um 16.00 Uhr in Inzing.

 


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Fußball Impressum