SV Krone Oberperfuss : SV Zams 1:1
Der SV Oberperfuss konnte nach dem Abpfiff am Samstag wohl seinen Augen nicht trauen. Am Ende stand gegen den SV Zams ein 1:1 auf der Anzeigetafel, ein Spielstand mit dem die Truppe von Trainer Hannes Kirchmair alles andere als zufrieden sein wird.

Dass Fußball ungerecht sein kann, wissen wir alle. Und dass man Tore bekommt, wenn man sie nicht selber macht auch — so geschehen am Samstag in Oberperfuss. Während die Hausherren bereits im ersten Durchgang aufdrehten und voll auf Sieg spielten, versuchte sich die junge Zammer Mannschaft zu wehren so gut es konnte. Die konditionell nach der Winterpause erstarkte 11 der Gastgeber erspielte sich Chance um Chance, scheiterte aber zumeist am starken Zams-Keeper Thomas Unterwelz . Der junge Torwart hielt sein Team mit tollen Paraden im Spiel und bereitete den Oberperfern Kopfschmerzen. Kurz vor der Pause dann fast ein Schlag in die Magengrube für die Hausherren — die bis dahin unscheinbaren Zammer kamen zu einer “Tausender”, Oberperfuss-Goalie Fabian Walcher  bewies wie sein Gegenüber jedoch seine Qualität und parierte blendend.

Nach dem Seitenwechsel dann das gleiche Spiel. Oberperfuss mit mehr Spielanteilen und Chancen im Minutentakt. Doch immer wieder war es Zams Keeper Unterwelz, der den Oberperfer Angriff zur Weißglut trieb. Und wenn es mal nicht der Schlussmann der Gäste war, dann trug der Pfosten das seine dazu bei. In der 55. Minute dann jedoch die Erlösung für die Heimmannschaft — nach einer schönen Aktion über die Seite steht Daniel Mersa   am langen Pfosten genau richtig und köpft auf die Unterkante der Latte, von wo der Ball ins Tor springt. Bei unglaublichen 4 Treffern aufs Aluminium hatte Oberperfuss tatsächlich einmal Glück und der Ball sprang von dort über die Linie. Mitte der zweiten Halbzeit begann es dann zu Regnen — mit katastrophalen Auswirkungen. Kurz vor Spielende rutschte ein Oberperfuss Innenverteidiger am aufgeweichten Boden weg, der perplexe Außenverteidiger konnte den Ball nur noch mit den Stollen rasieren und die Zammer liefen mit dem Ball allein auf den Keeper zu. Nach einem Querpass schob Julian Platter dann zum glücklichen 1:1 Ausgleich ein. Beim Unentschieden blieb es dann auch — 2 verlorenen Punkten für Oberperfuss, denen man lange nachtrauern könnte.

Fazit: Wer die Tore nicht macht, bekommt sie. Oberperfuss schaffte es durch einer Mischung aus Pech, Unvermögen und Thomas Unterwelz   nicht das Spiel vorzeitig zu entscheiden und muss am Ende das unglückliche Unentschieden akzeptieren.

 

(Bericht: www.fanreport.at)

Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Fußball Impressum