SV Krone Oberperfuss : SV Volders — 4:1

Das Spiel begann recht ausgeglichen, wobei die erste Chance die Gäste aus Volders hatten. Der Gegner versuchte zunächst sicher aus der Verteidigung bis zu den Spitzen zu kombinieren. Es dauerte einige Minuten bis wir uns auf das gegnerische Spiel einstellen konnten.

Von da an hatte Volders aber keine nennenswerte Torchance mehr. Unser erster Treffer entstand aus einem perfekt getretenen Freistoß von Kirchmair Hannes, der ohne Berührung seinen Weg ins Tor fand.

In der 24. Minute fiel bereits das 2:0 durch Spiegl Christian, der auf dem Weg zum Tor zwei Gegner “überlupfte”.

Lediglich bei Standards gefährlich, schaffte Volders in der 30. Minute den Anschluss durch einen Freistoß ins “Tormanneck”. Doch zur richtigen Zeit — kurz vor der Pause — gab Kirchmair Hannes die Antwort mit einem platzierten Weitschuss und erhöhte auf 3:1. Zu dieser Zeit hatte man nie das Gefühl der Gegner könnte das Spiel noch umdrehen. Zu stabil stand unsere Mannschaft in der Defensive.

Nach Wiederanpfiff das gleiche Bild wie in der ersten Hälfte. Volders hattte bereits die Spielanlage auf hohe Bälle umgestellt, kam aber trotzdem zu fast keinen Chancen. Auf der anderen Seite erlöste uns Wegscheider Marco in der 67. Minute mit einem Kopfball — nach einer Ecke — mit dem 4:1.

Alles in allem ein verdienter Sieg. Eine nahezu perfekte Chancenauswertung. Eine vor allem defensiv gute Leistung.

Den Rückstand zur Tabellenführung auf einen Punkt reduziert. Nun heißt es in Völs den Lauf fortzusetzen.

Bei alledem darf man nicht vergessen, dass mit Triendl Felix (gesperrt), Kirchmair Stefan (verhindert), Weber Stefan und Wolf Elmar (verletzt), doch einige Mannschaftsstützen gefehlt bzw. für den Notfall auf der Bank gesessen haben. Wenn nichts schief geht, dürften aber alle am Wochenende gegen Völs wieder fit sein.

Weiteres Programm:

Völs : SVO — Samstag, 09.10.2010 um 14:00 Uhr,

nächstes Heimspiel: Samstag, 16.10.2010 um 16:00

(Stefan Pult)

Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Fußball Impressum