SV Krone Oberperfuss : SV Kematen 3:1

In der 25. Runde der LLW kam es zum lang ersehnten Derby SV Oberperfuss : SV Kematen. Die Ausgangslage ließ auf ein gutes Spiel hoffen, zumal eine Punkteteilung keiner Mannschaft helfen würde.

Trotz hoher Temperaturen entwickelte sich von Beginn an ein temporeiches Fussballspiel. Bereits in der Anfangsphase ergaben sich gute Möglichkeiten für den SVO.

In der 13. Minute wurde Felix Triendl im gegnerischen 16-Meterraum freigespielt. Der Schuss aus kurzer Distanz streifte nur knapp neben dem Tor vorbei.

Im Gegenzug ein Entlastungsangriff der Kemater. Die Oberperfer Abwehr konnte den Gegner nur mehr per Foul an der Strafraumgrenze stoppen. Schiedsrichter Daxauer zögerte nicht und zeigte in der 15. Minute auf den Elfmeterpunkt. Oliver Kuen verwertete zum 0:1 für den SV Kematen.

Oberperfuss steckte den Rückstand gut weg und drückte postwendend auf den Ausgleich. Marco Wegscheider bekam im 16-Meterraum den Ball, wurde dann aber unglücklich von der Kemater Abwehr attackiert. Somit zögerte auch diesmal der Schiedsrichter nicht und zeigte in der 18. Minute erneut auf den Elfmeterpunkt. Hannes Kirchmair verwertete routiniert zum 1:1 Ausgleich. In weiterer Folge war Oberperfuss spielbestimmend und hatte einige Chancen auf den Führungstreffer. In der 34. Minute war es dann so weit: ein weiter Einwurf von Vladi Duric landete bei Marco Wegscheider, welcher mit dem Rücken zum Tor irgendwie den Ball im Kemater Gehäuse unterbrachte. Mit dem 2:1 ging es dann in die Pause.

Gleich nach der Pause ein Auftakt nach Mass. Clemens Mair nahm sich ein Herz und zog aus 20 Metern ab — 48. Minute neuer Spielstand 3:1.  Der SVO konnte nun jedoch, aufgrund der Hitze und dem hohen Anfangstempo in Halbzeit eins, das Spieltempo nicht mehr halten und Kematen kam besser ins Spiel, der Anschlusstreffer sollte jedoch nicht mehr gelingen. So blieb es bei einem verdienten 3:1 Sieg für den SV Oberperfuss.

Am kommenden Wochenende ist der SV Neustift zu Gast in Oberperfuss.

Anstoss:  Samstag, 12.06.2010 um 18:00 Uhr.

An diesem Sonntag, der seinem Namen alle Ehre machte,  stand  auch noch das Spiel der zweiten Kampfmannschaft des SVO auf dem Programm. Auch die Elf von Martin Leitner stellte sich der zweiten Mannschaft aus Kematen. Leider konnte unsere 1b-Mannschaft, trotz gutem Start, keinen Sieg heimspielen.

In Summe gesehen ein schöner unterhaltsamer Tag am Sportplatz in Oberperfuss, an dem auch für alle Gäste bestens fürs leibliche Wohl gesorgt war.


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Fußball Impressum