Starkes Finish des SK Seefeld gegen Oberperfuss

Einige wetterbedingte Absagen hat es in der fünften Runde der Landesliga West gegeben. Die Partie des SK Seefeld gegen den SV Oberperfuss konnte aber ausgetragen werden. Die erste Halbzeit brachte keinen aufregenden Fußballsport, die zweite Halbzeit entschädigte für manchen Leerlauf in Hälft eins. Überraschend konnten die Gäste in Führung gegen, Seefeld drehte aber on Hälfte zwei ordentlich auf und gewann noch mit 3:1.

Seefeld startet gut – Partie flaut aber ab
Das Team des SK Seefeld kommt gut in die Partie, Christof Albrecht findet die erste gute Möglichkeit vor, kann diese aber nicht verwerten – Thomas Meischberger im Tor von Oberperfuss ist auf dem Posten. Die Partie schläft etwas ein, ein Fernschuss von Rainer Bode von Seefeld ist die einzige einigermaßen aufregende Aktion. Völlig überraschend geht in der 33. Minute Oberperfuss durch Philipp Andrä in Führung. Oberperfuss geht mit einer 1:0 Führung in die Pause.

Seefeld legt einen Gang zu
Zunächst scheinen die Kicker der Gäste endgültig das Kommando zu übernehmen, der große Umschwung wird aber durch den Treffer von Rainer Bode zum 1:1 in der 59. Minute eingeleitet. Die eingewechselten Manuel Holzer und David Rödlach, unter der Regie von Martin Kleinhans und Rainer Bode, machen ordentlich Dampf. Vor dem Tor der Gäste ist allerdings weiterhin guter Rat teuer. Ein Doppelschlag kurz vor dem Schlusspfiff bringt Seefeld dann doch noch die wichtigen drei Punkte. Abwehrschef Christoph Pock mit einem Kopfball nach einer Ecke und ein toller Konter, den Serafin Kollegger nach toller Vorarbeit von David Rödlich abschließt, sorgen für den 3:1 Sieg von Seefeld.

Josef Haselwanter, Trainer SK Seefeld: „Wir sind gut in die Partie gestartet, dann haben wir aber etwas den faden verloren. Als Oberperfuss das Kommando zu Beginn der zweiten Halbzeit übernehmen wollte, ist uns der Ausgleich gelungen. Sehr gute Vorstellung unserer eingewechselten Youngsters, im Finish ein Doppelschlag zum 3:1 Erfolg.“


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Fußball Impressum