Kerschdorfer-Tirol-Cup: SV Krone Oberperfuss : SPG Axams/Götzens — 15:16 n.E. (2:2)

Der SV Krone Oberperfuss traf am Dienstag, den 24.08. zu Hause auf den Tabellenführer der Tiroler Liga im Kerschdorfer-Tirol-Cup. Die Aufstellung unsere Mannschaft musste nach dem Spiel gegen Thaur leider verletzungsbedingt (Weber Stefan) bzw. Trainingsrückstand einiger Urlauber auf einigen Positionen umgestellt werden. So war die Elf, die gegen Axams/Götzens auf den Platz lief, eine sehr junge, welche ihre Sache aber sehr gut machte.

In der ersten Halbzeit waren die Torchancen auf beiden Seiten Mangelware und so blieb ein Distanzschuß von der Strafraumgrenze die größte Gefahr für den Axamer Schlußmann Bichler Dominik, der noch ohne Gegentor in der laufenden Saison ist.

Nach einem Foul am „Oberperfer Legionär“ Bucher Gerald, der diese Saison von Schwaz zu Axams/Götzens gewechselt ist, verwandelte Bernardin Christian den Freistoß von der rechten Strafraumgrenze in der 36. Minute zum 0:1.

Nach dem Seitenwechsel beendet Bucher Christian die Torsperre des Axamer Goalies nach einem „Gestocher“ im 5‑Meterraum und erzielte liegend den Ausgleich in der 48. Minute.  Die Proteste des Torhüters  wurden mit der gelb-roten Karte geahntet und somit stand die Gegner nur mehr mit zehn Spielern am Feld. Mit einem Mann weniger gelangt dann in der 60. Minute Dollinger Martin die erneute Führung für die Spielgemeinschaft.

Unsere Urlaubsvertretung auf der Trainerbank Fritz Walter reagierte prompt und brachte Wegscheider Marco und Kirchmair Stefan ins Spiel. Mit den schwindenden Kräften, der in Unterzahl spielenden Gäste, erarbeiteten wir uns Torchancen im Minutentakt. So gelang nach einem wunderschönen Weiterschuß ins Kreuzeck von Kapitän Kirchmair Hannes der Ausgleich in der 70. Minute.  Nach einem Schuß von Wegscheider Marco verhinderte nur mehr die Querlatte den Aufstieg in die nächste Cuprunde und so musste nach 90 Minuten durch das Elfmeterschießen ein Sieger ermittelt werden.

Unser Torhüter, Walcher Fabian, konnte den ersten Axamer Strafstoß parieren. Leider verschoß dann Hupfauf Gregor seiner Elfer und der Gleichstand war wieder hergestellt. Erst der 30. Elfmeter, der, geschossen von Härting Andreas, mit viel Pech von der Innenstange wieder aufs Feld zurück sprang,  brachte die Entscheidung  zugunsten der SPG Axams/Götzens.


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Fußball Impressum