FC Zirl : SV Krone Oberperfuss 1:2

Auch im Derby gegen Zirl behielten wir glücklicherweise die Oberhand. Im Vergleich zum Spiel gegen Kematen gab es dabei einige Parallelen. 

Wie im Heimspiel gegen Kematen begann die Partie sehr ausgeglichen. In den ersten Minuten sahen unsere mitgereisten treuen Anhänger, eine zunächst etwas nervöse Gastmannschaft, die aber dann doch bald gut ins Spiel kam. Das Führungstor durch Wegscheider Marco (aus kurzer Distanz) fiel wie im Spiel gegen Kematen aus einem perfekten Freistoß, diesmal von Triendl Felix.

Durch phasenweise sehr gutes Stellungsspiel, machten wir es dem Gegner in der Folge sehr schwer, durch gezieltes Kombinationsspiel zu guten Torchancen zu kommen.

Die große Ausgleichschance, nach einem Durchbruch über die Seite (wir attackierten etwas zu zaghaft), ließen die Gastgeber zum Glück aus. Auf der anderen Seite waren wir aber weit öfter gefährlich und die Querlatte bzw. das Lattenkreuz verhinderten zunächst noch das 2:0.

Kurz vor der Pause erhöhte dann aber doch Wegscheider Marco, nachdem der gegnerische Torhüter sein Tor verlassen hatte, zum verdienten Zweitorevorsprung. Er meldete sich somit mit einem Doppelpack aus dem Krankenstand zurück.

Nach der Pause ergaben sich unsere Chancen v.a. aus Kontern. Doch teilweise zu überhastet in Überzahlsituationen scheiterten wir mehrfach und verabsäumten eine frühe Entscheidung des Spiels.

Kurz vor dem Abpfiff erhielten wir dann, wie auch im Spiel gegen Kematen, noch den Anschlusstreffer eines tapfer kämpfenden Gegners.

Kurz zusammengefasst:

Lob an die gesamte Mannschaft. Ein schöner Sieg — besonders fürs Selbstvertrauen — im zweiten großen Derby. 6 Punkte aus zwei Spielen. Aber halt doch kein Grund nach zwei Runden überheblich zu werden. Nun gilt es weiter konzentriert zu arbeiten und sich bereits auf die nächsten Aufgaben zu konzentrieren:

Dienstag, 10.08.  Cupspiel in Mieders um 18.30 Uhr und Samstag, den 14.08.  Heimspiel gegen Hall um 18.30 Uhr.

(Pult Stefan)

Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Fußball Impressum