Der SV Krone Oberperfuss siegt in Längenfeld!

Mit einem so dominanten Sieg der Gäste hatten an diesem Tag wohl nur wenige gerechnet. Die Oberperfer hatten am Anfang jedoch einiges an Glück und fuhren am Ende zwar verdient, aber auch glücklich mit 3 Punkten aus Längenfeld nach Hause.

Entgegen dem Ergebnis hatte Oberperfuss in den ersten 20 Minuten nichts mitzureden. Bereits in Minute zwei ging Längenfeld durch  Ulrich Ennemoser in Führung. Oberperfuss wirkte in Rückstand liegend zusätzlich nervös und ließ den Gegner das Spiel nach Belieben dominieren. In den ersten 20 Minuten hätte Längenfeld noch mehrere Tore machen können und mindestens eines machen müssen, es blieb jedoch beim 1:0. Nach 20 Minuten änderte sich dann das Geschehen langsam. Oberperfuss kam besser ins Spiel und konnte das Spiel innerhalb weniger Sekunden drehen. 22 Minuten waren gespielt als Spielertrainer  Hannes Kirchmair mit einem Schlenzer ins rechte Eck auf 1:1 stellte. Nach dem Wiederanstoß dauerte es nur wenige Sekunden bis es wieder krachte: diesmal war es  Christian Bucher , der einen Fehler der Defensive der Längenfelder ausnutzte und die Gäste in Führung brachte. Der SV Oberperfuss war nun wieder völlig wach und voll im Spiel. Die Gäste fingen an das Geschehen souverän zu beherrschen und ließen Ball und Gegner laufen. Vor der Pause änderte sich am Spielstand jedoch nichts mehr.

Nach Wiederanpfiff zur zweiten Spielzeit fuhren die Gäste fort, wo sie aufgehört hatten. Die Längenfelder kamen zu keinen nennenswerten Aktionen mehr und der SV Oberperfuss drückte auf mehr Tore, welche ihnen mit der Zeit auch gelangen. In Minute 54 war es  Clemens Mair , der zum 1:3 traf. Nur 7 Minuten später war  Marco Wegscheider erfolgreich. Das 1:5 durch  Matthias Schlögl wenige Minuten vor Schluss setzte der zweiten Halbzeit der Gäste noch das Sahnehäubchen auf. Längenfeld hatte dem Spiel der Gäste in der zweiten Halbzeit nichts mehr entgegenzusetzen, machte durch diverse Eigenfehler den Oberperfern das Leben sogar noch leichter. Am Ende verlor man verdient mit 1:5, anhand der ersten 20 Minuten hätte das Spiel jedoch auch umgekehrt ausgehen können.

 (Bericht: tirol.fanreport.at)

 

Nächstes Heimspiel:

Samstag, 22.10. um 16.00 Uhr gegen die SPG Prutz/Serfaus


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2020 SVO-Fußball Impressum