Aufsteiger schreibt Geschichte

Am 4. Spieltag feierte Pitztal am Samstag beim 2:1-Sieg in Oberperfuss den ersten Landesliga-Dreier.

Geschichte kann man auf mehrere Arten schreiben. Etwa man macht etwas Weltbewegendes oder man stellt sich so an wie Pitztal und gewinnt zum ersten Mal ein Landesliga-Spiel. Im Sommer aufgestiegen, gab’s diese Premiere nun am 4. Spieltag beim 2:1-Auswärtserfolg in Oberperfuss.

Zunächst sah die Sachlage aber anders aus, denn die Hausherren, die ihrerseits auch nach dem ersten Saisondreier strebten, gaben den Ton an. Die verdiente Führung fiel durch Philipp Andrä, der nach einem schönen Doppelpass erfolgreich abschloss (25.). “Er hätte der Spieler des Spiels werden können an diesem Tag”, haderte Oberperfuss-Trainer Mario Venier mit den vergebenen Chancen seiner Nummer 18.

Trotz des Stangentreffers von Pitztal-Kapitän Florian Eiter mussten die Gäste über den 0:1-Rückstand zur Halbzeit froh sein. Mit Andreas Schöpf (für Sebastian Starczewski) kam in der Pause neuer Schwung und mit Fortdauer der Partie war der Liga-Neuling plötzlich ebenbürtig.
Pitztal dreht Spiel: “Oberperfuss war stehend k.o.”

Simon Stoll, der zum Auftakt gegen Axams (0:2) die Rote Karte sah, egalisierte den Spielstand nach etwas mehr als einer Stunde. Nach Vorarbeit von Schöpf landete sein Weitschuss in den Maschen von Oberperfuss-Keeper Thomas Meischberger. Der drei Minuten vor Spielende, als Oberperfuss alles auf eine Karte setzte, den Versuch von Florian Eiter nach einem weiten Schöpf-Einwurf abprallen ließ — den spielentscheidenden Nachschuss tätigte der eingewechselte Schuler, der damit zum Matchwinner avancierte (87.).

Pitztal-Coach Josef Deutschmann sah im Finish vor allem die Fitness als entscheidend an: “Oberperfuss war stehend k.o., wir waren am Drücker.” Venier: “Wir lassen einfach zu viele Chacen aus, hätten 4:0 oder 5:0 gewinnen können”. Oberperfuss muss damit weiter auf den ersten vollen Erfolg warten.

Fazit: Die Gastgeber hätten in der ersten Halbzeit schon alles klar machen können, aber Pitztal blieb im Spiel und wehrte sich sukzessive vehementer gegen die die drohende Niederlage. Am Ende drehten Stoll und Schuler den Rückstand gar und schenkten dem Aufsteiger den ersten Landesliga-Sieg.
SV Oberperfuss — SPG Pitztal 1:2 (1:0)
Sportplatz Oberperfuss, 250 Zuschauer

Tore:
1:0 — Philipp Andrä (25.)
1:1 — Simon Stoll (65.)
1:2 — Rainer Schuler (87.)

 

(Bericht: www.fanreport.com)

Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2019 SVO-Fußball Impressum