6:0 im Derby — Oberperfuss in Torlaune!

Drei Mal Marco Wegscheider, zwei Mal Philipp Andrä und ein Mal Stefan Kirchmair — Oberperfuss überrollte Schlusslicht Inzing im Sonntags-Derby. 6:0!

Gestern vormittag noch eine Trainingseinheit eingeschoben, um bereit zu sein für das Derby in Oberperfuss. Inzings Neo-Trainer Christian Wolf ließ nichts unversucht, um alle Kräfte für ein weiteres Finale im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga West zu bündeln.

Im Zuge des Gastspiels beim Lokalrivalen stellte sich am Sonntag allerdings einmal mehr heraus, dass wohl auch ein gewisser Pep Guardiola am Inzinger Weg Richtung Gebietsliga nicht mehr ändern könnte, wäre er und nicht Wolf statt des zurückgetretenen Daniel Köhlmeier auf die Kommandobrücke des Tabellenschlusslichts bestellt worden.

“Mit Guardiola haben wir momentan etwas gemeinsam — auch er verliert seine Spiele”, flüchtete sich Wolf in den Galgenhumor. “Einige haben im Kopf schon abgeschlossen”, erkennt der neue Coach die Schwierigkeit der Situation. 0:6 in Oberperfuss — Inzing präsentierte sich einmal mehr reif für eine niedrigere Spielklasse.

Auch ohne den gesperrten Gerald Bucher (neunte Gelbe) ließen sich die Hausherren, bei denen aufgrund der vielen Derby-Zuschauer auch die Kassa klingelte, nicht dabei stoppen, die Inzinger Unsicherheiten mit einem Torfestival abzustrafen.
“Inzing hätte ich stärker eingeschätzt”

Bereits zur Pause stand’s 4:0. Stefan Kirchmair brachte Oberperfuss mit einem Weitschuss in Führung (14.), sechs Minuten später erhöhte Philipp Andrä mit einem Abschluss ins lange Eck auf 2:0. Eine schön herausgespielte Aktion über mehrere Stationen vollendete Marco Wegscheider zur Vorentscheidung (24.), ehe der Angreifer nach Zuspiel von Sam Abfalterer trocken einschob (34.).

Speziell der dritte Treffer war Balsam für die Fußballseele von Oberperfuss-Trainer Mario Venier, der nach zwei Unentschieden den ersten Sieg unter seiner Führung feierte. “Wir waren übermotiviert — das muss man bei einem Derby auch sein”, bringt Venier die Sache auf den Punkt, gab aber auch zu: “Inzing hätte ich stärker eingeschätzt.”

Wegscheider mit seinem Tor Nummer drei nach Zuspiel von Stefan Kirchmair (54.) und Andrä per Kopf nach Assist von Innenverteidiger Daniel Mersa (88.) fixierten den glasklaren Endstand.

Fazit: Oberperfuss ließ Inzing im Derby keine Chance, war in allen Belangen um zumindest eine Klasse stärker.
SV Oberperfuss — SU Inzing 6:0 (4:0)
Sportplatz Oberperfuss, 570 Zuschauer

Tore:
1:0 — Stefan Kirchmair (14.)
2:0 — Philipp Andrä (20.)
3:0 — Marco Wegscheider (24.)
4:0 — Marco Wegscheider (34.)
5:0 — Marco Wegscheider (54.)
6:0 — Philipp Andrä (88.)

Im “Team der Runde” finden sich diesmal gleich 3 SVO-Spieler:  Philipp ANDRÄ, Gregor HUPFAUF, Marco WEGSCHEIDER.   😀   Super Jungs, weiter so!  😉

(Bericht: www.fanreport.com)

Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2021 SVO-Fußball Impressum