12. Runde: Leider auch diesmal keine Punkte für den SVO

Mit einer kämpferisch überzeugenden Leistung hat sich der SV Thaur am Samstagnachmittag von der roten Laterne getrennt. Beim 2:1‑Heimerfolg über Oberperfuss trafen Prünster und Höpperger. Neues Liga-Schlusslicht ist nun Axams, das heute in Telfs gastiert.

Thaur-Trainer Alexander Würzl bewies ein goldenes Händchen, indem er den späteren Sieg-Torschützen Fabian Höpperger in Minute 60 in die Begegnung brachte. Der Youngster zeichnete für den entscheidenden Treffer zum 2:1 verantwortlich (66.). Aus Abseitsposition? Die Gäste reklamierten jedenfalls emsig.
“Bei uns kommt momentan alles zusammen”, betonte der leidgeprüfte Oberperfuss-Coach Hannes Kirchmair. Dazu zählen neben der langfristigen Abwesenheit von routinierten Stützen (Wegscheider, Triendl) und der gegenwärtigen Schwäche, aus dem Spiel heraus Tore zu erzielen, eben auch strittige Entscheidungen der Unparteiischen.
Würzl, der unter seiner noch jungen Ära den zweiten Sieg feierte, nimmt den Vereinslinienrichter in Schutz: “Ich habe mit ihm gesprochen und er hat mir gesagt, dass er den Spieler nicht vorne gesehen hat.” Auch die tief stehende Sonne soll ihm eine einwandfreie Sicht verwehrt haben.
Oberperfuss drückt heute Telfs die Daumen
Die Hausherren hätten bereits vor der Pause den Dreier fixieren müssen. Der Führung durch Kapitän Florian Prünster per Kopf folgte vorerst kein weiteres Jubelszenario. Vor allem die Präsenz von Patrick Braun nach Standardaktionen blieb unbelohnt.
Stattdessen ließ Thaur bei den Gästen Hoffnung aufkeimen. Daniel Schreiner hielt im Strafraum den engagierten Christian Bucher zurück, den Elfmeter versenkte Georg Posch (38.). Oberperfuss versäumte es zu Beginn der zweiten Halbzeit, durch Bucher und Christian Spiegl hochkarätige Möglichkeiten in Zählbares umzuwandeln.
Und dann kam Joker Höpperger, der Thaur mit seinem zweiten Saisontreffer in einen Freudentaumel versetzte.
Nach dem gestrigen Unentschieden zwischen Axams und Telfs ist die rote Laterne  in die Katakomben der Kirchmair-Truppe gewandert: “Wir haben gewusst, dass wir vor einer schweren Spielzeit stehen. Dass es uns so extrem erwischt, schmerzt natürlich sehr.”
(Bericht: www.fanreport.com)
Ins Team der Runde schafften es diesmal:
Bucher Christian (LLW) und Spiegl Michael (1. Klasse West)
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!

Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Fußball Impressum