Weltpremiere im Kühtai war erfolgreich!

Die vergangenen 3 Tage organisierte der SV Oberperfuss gemeinsam mit dem SkiTri Zirl gleich 3 FIS-Rennen im Kühtai. Unter teils sehr schwierigen Bedingungen im Vorfeld und auch am Wettkampftag des Parallelslaloms wurde den Helfern und den Teams sehr viel abverlangt. Nichts desto trotz wurde den Rennläufern am Freitag ein FIS-Slalom als National Junior Race geboten. Dabei schafften es mit HACKER Felix, OPETNIK Moritz und MEISSL Christoph gleich 3 Österreicher aufs Podest. Als Belohnung gab es die traditionelle “Ruetz-Breze”. An Tag 2, Samstag, standen dann witterungsbedingt gleich 3 Slalom-Durchgänge auf dem Programm. Da der Wetterbericht für Sonntag schwieriges Wetter mit Wind und Schneefall voraussagte wurde ein FIS-Slalom und im Anschluss gleich der Qualifikationsslalom für den Parallelslalom am Sonntag durchgeführt. Bei diesem Rennen krönten sich OPETNIK Moritz, HACKER Felix und SCHRAGL Stefan zum Sieger. Die
vom Qualifikationsslalom schnellsten 32 Läufer durften sich dann am Sonntag auf den Parallelslalom auf der selektiven Alpenrosenpiste freuen. Da es dieses Format (Kombination von 1 Durchgang FIS-Slalom mit vollen Punkten für alle Läufer am Start und anschließendem Parallelrennen für die TOP-32) so noch nie gegeben hat und der internationale Skiverband FIS in Zukunft den Parallelslalom forcieren will war es dem SV Oberperfuss und dem SkiTri Zirl eine Ehre diese Weltpremiere erfolgreich durchgeführt zu haben. Am Ende war es mit Joshua STURM auch ein Tiroler Athlet der sich zum Sieg im Parallel-Stangenwald durchkämpfte. Auf Rang 2 landete EBERL Florian und Rang 3 ANNEWANTER Manuel.
Gratulation nochmals allen Siegern und Teilnehmern!

Alle Rennergebnisse gibt es unter:
https://sv-oberperfuss.at/schi/ergebnisse/


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2019 SVO-Schi Impressum