Saisonabschluss 2013 der Biker in Bayern

Nach vielen wunderbaren Bike-Ausfahrten in der heurigen Saison fand am vergangenen Wochenende die Abschlussfahrt statt.…es ging in das schöne Bayern.

Wir, Daniela, Hildegard, Daniel, Elmar, Hans, Manni, Rupert und ich trafen uns bei niedrigen Temperaturen voll ausgerüstet am Samstag um 07.00 Uhr beim Bahnhof in Kematen. Zuerst ging es mit dem Zug nach Kufstein, von wo wir dann bei leichtem Regen mit unseren Drahteseln der Bundesstraße Richtung Thiersee starteten. Nach den ersten geschafften Höhen- und Kilometern kam uns ein Almabtrieb in Landl gerade richtig um eine kurze Kaffeepause einzulegen. Bevor jedoch die Kühe sich zur Schau stellten, radelten wir schon wieder weiter, in Richtung deutsch-österreichische Grenze. Kurz nach dem ehemaligen Zoll bogen wir auf einen Forstweg ab. Dieser führte wildromantisch durch ein naturbelassenes Tal Richtung Westen. Nach 20 km der Einsamkeit erreichten wir dann wieder die Zivilisation, und zwar die Ortschaft Rottach-Egern am Tegernsee. Dort legten wir eine Pause ein, denn die absolvierten Höhenmeter verlangten unseren Körpern alles ab.  Hier trafen wir auch unseren Kollegen, den Sepp, der uns ab hier mit seinem Begleitfahrzeug ständig zur Seite stand. Gut gestärkt ging es dann bei — inzwischen — wolkenlosem Himmel weiter nach Bad Tölz. Zuerst den Tegernsee entlang und dann den König-Ludwig Radweg folgend bis ins Zentrum der Thermenstadt. Ohne Kneippause, nicht einmal einer Kaffeepause, setzen wir unsere Reise fort. Vor uns lagen noch 20 Kilometer. Erschöpft aber gesund und überglücklich durften wir um etwa 18.00 Uhr unser Etappenziel, den Kochelsee willkommen heißen. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, ließen wir diesen tollen Tag bei Bier, Stelzen und Blasmusik gemütlich ausklingen.

Zeitig holten uns die Wecker am nächsten Tag aus dem Schlaf. Nach einem reichhaltigen Frühstück traten die Biker bei besten Witterungsbedingungen den Heimweg an. Nach dem Anstieg auf den Kesselberg, rollten Sie dem Walchensee entlang vorbei an den Ortschaften Wallgau und Krün nach Mittenwald. In der malerischen Altstadt nahmen sie ein “Häferl Kaffee” zu sich. Weiter ging es dann über die Bodenalm nach Seefeld und über das Auland ins Inntal. Die letzte Hürde war dann noch zu überwinden, die Heimfahrt über Ranggen. Doch auch dies wurde erfolgreich geschafft und somit konnte der Kreis am Sonntag um etwa 15.00 Uhr in Oberperfuss geschlossen werden.

Insgesamt umfasste diese Tour 170 Kilometer und 2.500 Höhenmeter.…..es war eine schweißtreibende aber abwechslungsreiche und schöne Abschlussfahrt.  Danke Manni für Organisation und Durchführung dieser und aller anderen Ausfahrten in der heurigen Saison. Das Erkunden fremder Ecken in und um Tirol auf zwei Rädern ist immer wieder spannend und macht Spaß. Auf viele tolle Touren in der Saison 2014.….…


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Rad Impressum