Die „Sieben Seen Runde“ im Windschatten der RCO Powerfrauen (29.05.2011)

Um sieben Uhr machten sich 10 RadfahrerInnen (ein kräftiges Lebenszeichen seitens unserer Frauen, die zu fünft anrückten) in Richtung Kramsach auf. 

Wunderschönes Sonntagswetter, bei anfangs doch etwas kühleren Temperaturen, empfing uns bei unserem Startplatz am Krummsee in Kramsach.

Von dort aus rollten wir gemütlich ein, ehe es bergauf zum Achensee (1. See) ging. Mit dem Wind im Rücken radelten wir flott zum Tegernsee (2. See), wo wir in Rottach Egern auf eine Mautstraße ab-

bogen, die uns über einige recht saftige Steilstufen entlang der roten Valepp zum Spitzingsee (3. See)  führte. Dieses Teilstück kann aufgrund seiner landschaftlichen Schönheit und

der wenig befahrenen Straße als radlerisches Highlight bezeichnet werden. Gestärkt mit Kaffee und Kuchen, den wir an der malerischen Uferpromenade des Spitzingsees genossen, radelten wir noch ein paar Höhemeter empor zum Spitzingsattel, der einen einmaligen Ausblick auf den Schliersee (4. See) bot. Über die schnelle Abfahrt pfiffen wir hinab in Richtung Schliersee, den wir aber links liegen ließen und mit

einem satten Rückenwind fuhren wir mit hohem Tempo über  Bayrisch Zell und Landl hinab in Richtung Thiersee (5. See).

Über die Marblinger Höhe erreichten wir Kufstein und von dort fuhren wir an der Südseite des Inntales über Mariastein zum Reintaler See (6. See) und gelangten nach ca 5,5 Stunden Fahrt zum

Ausgangspunkt unserer Tour, dem Krummsee (7. See) zurück.

Beeindruckt von den vielen landschaftlichen Höhepunkten, die diese Tour zu bieten hatte, konnten wir 153 Km bei 1.700 HM von unseren Radcomputern ablesen.

Ein Lob vor allem an unsere weiblichen Teilnehmerinnen Moni, Silvia, Irmgard, Gerda und Kathrin, die in beachtlichem Tempo diese Runde bewältigten.

Toni“


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Rad Impressum