1. Schitouren Nightrace “Stiglreith-Trophy”

Bei besten Bedingungen fand am 30.01.2010 das erste Nachttourenrennen am Rangger-Köpfl statt. Die Strecke führte von der Talstation der Bergbahnen Oberperfuss über die sehr steile Piste nach Stiglreith. Für die Rennklasse hieß es diesen Aufstieg (500 Hm) zweimal, für die Hobbyklasse “nur” einmal zu bewältigen. Aufgrund der Zugehörigkeit dieses Rennens zum Tiroler Skitourencup war die Startliste mit vielen bekannten Namen, wie etwa Fasser Alexander, Lex Konrad oder Randl Jörg, gespickt. Neben den einheimischen Rennläufern nahmen auch Tourengeher aus dem benachbarten Bayern und Südtirol an diesem Bewerb teil. Um 18 Uhr fiel der Startschuss zu diesem Rennen. Lautstark trieben die vielen begeisterten Zuschauer entlang der Strecke die Rennläufer nach Stiglreith. Bereits nach knapp 18 Minuten passierte Fasser Alexander als Erster den Wechselplatz in Stiglreith. Sowohl bei der rasanten Abfahrt als auch beim zweiten Aufstieg gelang es keinem, Fasser Alexander von der Spitze zu drängen. Somit gewann er die Rennklasse. Die beste Dame, Switrak Veronika, erreichte Minuten später das ersehnte Ziel. Auch in der Hobbyklasse wurden sensationelle Leistungen geboten. So gewann bei den Herren Pfeifer Arthur und bei den Damen Vogelsberger Anita. Nicht zu vergessen sind all unser Sektionsmitglieder, die sich dieses event nicht entgehen ließen. Sie kämpten um jede Sekunde. Und wie man der Ergebnisliste entnehmen kann, sind die Zeiten hervorragend. Nach kurzer Verschnaufpause versammelten sich alle Teilnehmer im Panoramarestaurant Stiglreith. Dort lud Hausherr Globonjat Hans zur Nudelparty. In diesem Zusammenhang möchte sich die Sektion Rad beim Hans und seinem Team recht herzlich für die hervorragende Bewirtung bedanken. Gestärkt ging es dann zur Preisverteilung. Leider mussten bereits einige vor bzw. während der Siegerehrung den Heimweg antreten! Die Meisten konnten jedoch der Zeremonie beiwohnen und stießen anschließend noch mit dem ein oder anderem Gläschen auf ihre gewaltigen Leistungen an.

Damit ein Rennen dieser Art überhaupt durchgeführt werden kann, benötigt es unzählige Gehilfen. Daher möchten wir uns bei allen freiwilligen Helfern, die uns tatkräftig unterstützt haben, recht herzlich bedanken. Einen besonders großen Dank möchten wir Triendl Hubert und seinem Team aussprechen, die für die Sicherheit auf der gesmaten Strecke zuständig waren. Auch an all jene, die uns finanziell unter die Arme gegriffen haben, ein großes Dankeschön. Hier sind die Raika Kematen und Umgebung, das Sportgeschäft Sports Experts, die Brauerei Stiegl und das Panoramarestaurant Stiglreith zu erwähnen. Aber auch der Firma Transporte-Weber, der Fahrschule Peter, dem Fliesenpark Mils, dem Aparthotel-Restaurant-Cafè Kleissl und der Rosskogelhütte, die das ganze Jahr über die finanziellen Probleme der Sektion Rad lösen, vielen herzlichen Dank.


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Rad Impressum