SV Zirl : SV Krone Oberperfuss 2:2

In der letzten Runde der LLW musste der SV Oberperfuss auswärts beim SV Zirl antreten. Es ging für unsere Mannschaft um den zweiten Platz in der Landesliga. Zusätzlich wäre bei einem Sieg gegen Zirl und bei gleichzeitigem Unentschieden oder Niederlage von Hippach in der LLO der Aufstieg in die UPC Tiroler Liga noch möglich.Das Spiel begann nach Mass für den SV Oberperfuss. Bereits in der 9. Minute Tor für den SVO durch Christian Bucher.  Hannes Kirchmair bekam am 16-Meterraum den Ball und sah den frei stehenden Christian Bucher, dieser zog unhaltbar ins kurze Eck ab. In der 12. Minute dann erneut ein Grund zum Jubeln. Nach Eckball erhöhte Marco Wegscheider zum 2:0.

Zirl gab trotz des frühen Rückstandes nicht auf und erhöhte das Tempo. In der 21. Minute dann erstmals Grund zum Jubel auf Zirler Seite. Die Oberperfer Abwehr klärte den Ball nicht, Florian Draxl bedankte sich und zog aus kurzer Distanz ins kurze Eck ab. Zirl, in dieser Phase des Spiels klar besser, drückte auf den Ausgleich. In der 30 Minute sollte dieser auch gelingen: Angriff über die rechte Seite, der Ball kam scharf zur Mitte, die Oberperfer Abwehr konnte den Ball abermals nicht klären und Christoph Schmid drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Somit neuer Spielstand 2:2. Nach dem Ausgleich wurde der SVO wieder offensiver und es ergaben sich vor der Halbzeit noch zwei Großchancen, welche nicht genützt wurden.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich temporeich wie die Erste aufhörte. Es ergaben sich sehr gute Möglichkeiten auf beiden Seiten. In der Schlussphase des Spiels hatte der SVO den Führungstreffer mehrmals vor den Beinen. Das so wichtige dritte Tor sollte allerdings nicht mehr gelingen.

In Summe gesehen eine gerechte Punkteteilung im Derby gegen Zirl.

Schade natürlich, dass unsere Mannschaft die Chance zum Wiederaufstieg in die UPC Tiroler Liga nicht nutzen konnte.

Trotzdem Gratulation für den hervorragenden 2ten Tabellenplatz der LLW in der Saison 2009/2010!!


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Fußball Impressum