Rückblick auf eine erfolgreiche Fußball-Hinrunde

Nachdem die Frühjahrssaison aufgrund der Covid-19 Pandemie nicht stattfinden konnte, waren unsere Kampfmannschaft und Nachwuchskicker umso motivierter, als der Trainings- und Spielbetrieb im Sommer wieder aufgenommen werden konnte. Diese Motivation und Freude am Fußball spiegelte sich auch auf die Leistung in der Herbstsaison wider. Sowohl die Fußballer der Kampfmannschaft als auch einige Nachwuchsmannschaften der SPG Melach können stolz auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken: Die Kampfmannschaft startete mit einem souveränen Sieg gegen Matrei in die Meisterschaft. Danach folgten ein Unentschieden gegen Thaur und zwei Niederlagen gegen Prutz/Serfaus und Absam. Nach zwei Misserfolgen meldete sich unsere Kampfmannschaft mit einem klaren Sieg gegen die Mannschaft aus Reutte zurück. Eine Woche später mussten unsere Jungs wieder eine knappe Niederlage gegen Schönwies/Mils einstecken. Dies sollte aber auch die letzte Niederlage in dieser Saison sein. Anschließend startete eine Erfolgsserie, welche die Fans in Oberperfuss schon lange nicht mehr erleben durften. Die „jungen Wilden“, wie die Spieler der Kampfmannschaft oft in Beiträgen genannt werden, erzielten 16 Punkte aus 6 Spielen: Nach drei Heimsiegen gegen Vils, Landeck und Seefeld konnte unsere junge Mannschaft das erste Auswärtsspiel seit August 2019 gegen das starke Team aus Stubai gewinnen. Darauf folgte die wohl größte Herausforderung gegen den Tabellenführer IAC. Im Sonntagsmatinee boten unsere Jungs den angereisten Oberperfer-Fanblock ein wahres Fußballspektakel. Unsere Kampfmannschaft führte bis zur 88. Minute mit 2:0, musste in den letzten Miunten des Spiels jedoch zwei Gegentreffer einstecken. Nach dieser starken Darbietung freute man sich schlussendlich auf einen Punkt. Beim letzten Heimspiel der Saison gegen die SPG Innsbruck- West feierten die Jungs einen verdienten 1:0 Sieg. Das letzte Saisonsspiel gegen Fritzens konnte aufgrund des erneuten Lockdowns nicht mehr ausgetragen werden. Somit überwintert unsere Kampfmannschaft nach 3 Niederlagen, 2 Unentschieden und 7 Siegen und mit einem Spiel weniger auf den 6.Tabellenplatz.

Neben der Top-Performance unserer Kampfmannschaft blickt man auch gerne auf eine erfolgreiche Saison unserer Nachwuchskicker zurück: Die U18 steht derzeit verdient an der Tabellenspitze. Von acht Spielen konnten die jungen Kicker ganze sieben für sich entscheiden. Es sei zu erwähnen, dass in der vergangenen Saison bemerkenswerte 33 verschiedene Spieler aus Kematen, Sellrain und Oberperfuss im Einsatz für die U18 waren. Grund dafür ist, dass immer wieder junge Spieler die Möglichkeit bekommen, Spielerfahrungen in den Kampfmannschaften zu sammeln. Als Highlight dieser Saison dürfte das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Reichenau zu nennen sein. Das Spiel konnte souverän mit 5:1 gewonnen werden und wurde von zahlreichen Zuschauer*innen in der Melacharena in Sellrain verfolgt. Neben den intensiven Anfeuerungen der Fans, war es vor allem die spielerische Leistung der U18 Spieler, die diesen Tag so besonders machten.

Die SPG Melach U16 startete mit einem Kader von zirka 20 Spielern des Jahrgangs 2005/2006 in die Saison. Die perfekten Trainingsbedingungen in Oberperfuss und Kematen wurden von der Mannschaft sehr gut angenommen. Bei einer tollen Trainingsbeteiligung standen in diesem Halbjahr vor allem die sportliche Entwicklung und die Weiterentwicklung des Spielsystems mit 4er Kette im Vordergrund. Alle Spiele konnten gemäß dem Zeitplan gespielt werden. In einer starken Herbstsaison belohnte sich das U16 Team mit einem Sieg im letzten Heimspiel und dem Erreichen von Platz 2 in der Gruppe. Somit sind die Kicker der U16 in der Rückrunde für das Obere Play-Off qualifiziert.

Ebenso die Mannschaft der U14 spielt nach einer ausgezeichneten Herbstsaison, im Frühjahr um die Tiroler Meisterschaft mit.

Ganz besonders stolz kann man aber auch auf die jüngsten Spieler des Fußballvereins sein, wo es noch keine offiziellen Tabellen gibt. In Zeiten wie diesen besonders wichtig, dass Kinder die Möglichkeit haben, ihren natürlichen Bewegungsdrang auszuüben und soziale Kontakte knüpfen zu können. Deshalb sind wir froh, dass wir als Fußballverein in dieser Saison hierfür einen wesentlichen Beitrag leisten konnten.

Rückblickend auf eine etwas außergewöhnliche aber umso erfolgreiche Saison, muss man sich bei allen Spieler*innen, Trainer*innen, freiwilligen Helfer*innen, Fußballfans und Vorstandsmitglieder für den großen Zusammenhalt im Verein bedanken.


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2021 SVO-Fußball Impressum