Oberperfuss mit schwieriger Ausgangslage und neuer Stadionzeitung

Umbruch beim SV Oberperfuss – und in der zweiten Runde der Meisterschaft der Landesliga West war der SC Mils 05 zu Gast. Oberperfuss konnte lange mithalten, dann setzte sich aber Mils klar durch und gewann mit 5:1. Der Start in die Meisterschaft gestaltet sich erwartet schwierig, das ist aber kein Grund den Kopf hängen zu lassen. Obmann Peter Abfalterer zur Situation und zum Spiel gegen Mils. Vielleicht kann die neue Stadionzeitung in einer Woche schon wieder Erfreulicheres verkünden.

Vorbereitung

Peter Abfalterer, Obmann SV Oberperfuss: „Nach Beendigung des letzten Spieltages der Saison 2015/16 hat es beim SV-Oberperfuss allerhand Umbrüche gegeben. So wurde die zweite Kampfmannschaft (1. Klasse West) aufgelöst, die Hälfte der Spieler in die LLW-Mannschaft übernommen, die andere Hälfte zu Mannschaften in der Umgebung verliehen. Die Vorbereitung unter Neo-Trainer Michael Messner wurde trotz stark verjüngtem Kader recht erfolgreich bestritten. Gegen unterklassige Vereine konnte gewonnen werden, gegen den SV Völs spielte man immerhin 3:3. Auch die Cup-Hürden Inzing und Fritzens wurden jeweils auswärts mit 3:0 genommen. Leider hat es in der Meisterschaft letzte Woche gegen Seefeld (4:2) und am Wochenende zu Hause gegen Mils (1:5) nicht zu Punkten gereicht. Zudem ist unser Kader durch diverse Verletzungen und krankheitsbedingten Ausfällen derzeit nicht in der Lage gegen die Top-Teams der LLW zu punkten, aber wir hoffen schon diese Woche auswärts im Pitztal erfolgreicher zu sein!“

SV Oberperfuss — SC Mils 05

Peter Abfalterer: „Die ersten zwanzig Minuten hat der SVO das Spiel klar dominiert und der SC Mils konnte froh sein, dass nach einer Viertelstunde David Haller, nach einem Stanglpass, die Oberperfer Führung nicht geglückt ist. Danach wurden die Gäste immer stärker und haben auch in Minute 26 durch Daniel Strickner das 1:0 erzielt.  Mils-Angreifer Martin Angerer konnte auch alleine vor unserem Torhüter Michael Spiegl den Ball nicht im Tor versenken und so blieb es bis zur 45. Minute bei der knappen Gästeführung. Knapp vor dem Pausenpfiff erhöhten die Gäste allerdings auf 2:0 durch einen unnötigen Freistoß von der Strafraumgrenze durch Bernhard Hollaus. In der zweiten Hälfte versuchte Oberperfuss Zugriff auf das Spiel zu bekommen und wurde von den Milsern beinhart ausgekontert. Vorne wurde die eine oder andere Chance nicht genützt und so konnte wiederum Martin Angerer in der 64. Minute durch einen umstrittenen Strafstoß zum 3: einschießen. Das Anschlusstor in der 84. Minute durch Sam Abfalterer war nur mehr Ergebniskosmetik und mit dem Schlusspfiff erzielte in der 93. Minute Thomas Eliskases das Tor zum Endstand von 5:1 für Mils.“

(Bericht: www.ligaportal.at)


Kommentare abonnieren Kommentare

Zeitleiste


Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Fußball Impressum