Oberperfuss feiert zweiten Auswärtssieg

Kirchmair, Andrä, Bucher und Wegscheider sorgten für ein klares 4:0 bei Innsbruck West. Die Venier-Elf hat damit einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gesetzt.

Innsbruck West bleibt nach der 0:4‑Heimniederlage gegen Oberperfuss am Samstag auf einem der aktuell drei Abstiegeplätze der Landesliga West.

“Das war natürlich ein Rückschlag. Es ist vor allem deshalb schade, weil auch die Teams vor uns Milch gelassen haben”, meinte Andreas Graus nach der Schlappe. Dem Coach der unterlegenen Hausherren war nicht verborgen geblieben, dass mit einem Heimerfolg sowohl Zams (2:4 in Thaur) als auch Reutte (0:1 gegen Prutz) überholt werden hätte können.

Ohne die Stammspieler Helmut Prantl, Manuel Göbbel und Martin Trojer fehlte aber nicht nur Qualität, sondern auch die notwendige Aggressivität. Zwar traten die Gastgeber zu Beginn ebenbürtig auf, ein hoher Ball von Oberperfuss-Innenverteidiger Marco Wegscheider und ein Innsbrucker Stellungsfehler später gerieten die Landeshauptstädter aber schon auf die Verliererstraße — Stefan Kirchmair schloss trocken zur Oberperfer Führung ab (27.).
Zwei Abseitstore?

Noch vor dem Pausenpfiff erhöhte Philipp Andrä den Spielstand, als West-Goalie Michael Schwaiger den Schussversuch von Dominik Rofner vor die Füße des Stürmers abwehrte und dieser nur noch einschieben musste (38.).

Aus Sicht von Graus gingen dem zweiten und auch dem dritten Treffer klare Abseitspositionen voraus. Bei der endgültigen Entscheidung soll Sam Abfalterer, der den entscheidenden Pass in die Mitte auf Christian Bucher gab, im Abseits gestanden sein (64.). Schiedsrichter Peter Schörkhuber bewertete diese beiden Situationen anders.

Per Elfmeter sorgte Wegscheider zehn Minuten vor Spielende für den Endstand. Zuvor war der Ball Matthias Göschl im Strafraum an die Hand gesprungen — zu allem Überfluss sah der Mittelfeldspieler dafür auch noch die gelb-rote Karte.

Fazit: Mit dem zweiten Auswärtssieg der laufenden Saison, der wohl etwas zu hoch ausfiel, hat Oberperfuss einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gesetzt. Innsbruck West steht trotz eines bisher guten Frühjahrs mit dem Rücken zur Wand, muss am Freitag bei Neo-Tabellenführer Zirl ran.
SPG Innsbruck West — SV Oberperfuss 0:4 (0:2)
Sportplatz Hötting West, 150 Zuschauer

Tore:
0:1 — Stefan Kirchmair (27.)
0:2 — Philipp Andrä (38.)
0:3 — Christian Bucher (64.)
0:4 — Marco Wegscheider (80./Elfmeter)

Ausschluss:
Gelb-Rot — Matthias Göschl (80./Unsportlichkeit/Innsbruck West)

(Bericht: www.fanreport.com — Daniel Lenninger)

Diese Woche im Team der Runde:

LLW: Christoph Mersa (fanreport) sowie Marco Wegscheider und Stefan Kirchmair (Ligaportal)

1. Klasse West: Daniel Schlögl (Degenhart) und Christian Spiegl.

Bravo Jungs! Wir gratulieren ganz herzlich! 😆


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Fußball Impressum