Leider mit einer Niederlage in die Frühjahrssaison gestartet

Axams siegt im Derby in Oberperfuss

Über 500 Zuschauer sahen am Oberperfer Sportplatz ein kampfbetontes Landesliga-Derby zwischen dem SV Oberperfuss und dem SV Axams. In der ersten Halbzeit dominierten die Gastgeber, die vor allem zu Beginn zu den besseren Chancen als die Axamer kamen. Die Gäste deuteten ihre Gefährlichkeit allerdings bereits an und schlugen dann in der zweiten Halbzeit zu. Gerold Payr in der 63. und Manuel Weichselbraun in der 75. Minute sorgten für eine Vorentscheidung. Nur kurz darauf machte es Stefan Kirchmair mit dem Anschlusstreffer aber noch einmal spannend, zum Ausgleich reichte es für die Oberperfer aber nicht mehr.

(Bericht:  www.meinbezirk.at)

Nach anfänglichen Problemen ist der SV Oberperfuss in der zweiten Hälfte der Hinrunde der Landesliga West wesentlich besser in Schwung gekommen. Von den letzten sechs Spielen wurde nur die Partie in Rum verloren. Elf Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone sind beruhigend, Trainer Christian Mautner will mit seinem Team an die Leistungen der zweiten Hälfte der Hinrunde anschließen.

Oberperfuss spielte Axams am Samstag in der ersten Derby-Halbzeit an die Wand, scheiterte aber immer wieder am bärenstarken Gäste-Torhüter Markus Egger. Nach der Pause wurde Axams der Favoritenrolle gerecht, siegte mit 2:1.

Neun Testspiele — kein Sieg. Nicht einmal ein Unentschieden. Die Vorbereitung konnte Oberperfuss nicht dazu nutzen, Selbstvertrauen für die startende Rückrunde in der Landesliga West zu danken. Deshalb galt Axams trotz den Ausfällen von Daniel Stern (gesperrt) und Fabian Saurer (angeschlagen auf der Bank) als ziemlich klarer Favorit.

In der ersten Halbzeit drehten die Hausherren den Spieß aber um, überzeugten mit gefälligem Zweikampfverhalten. Der Volksmund würde sagen: Die Oberperfer haben den Axamern so richtig die Schneid abgekauft.

Vor der Pause der beste Gäste-Akteur: Markus Egger. Der ehemalige Torhüter des FC Wacker hielt die Null — und seine Mannschaft im Spiel. Über einen 0:2‑Rückstand zur Pause hätte sich Axams nicht beschweren dürfen. Der reaktivierte Neuzugang Christian Schieder, Philipp Andrä und Gerald Bucher blieben vor der Kiste erfolglos.

Payr und Weichselbraun bringen Axams auf Siegerstraße

In der Pause setzte Axams-Trainer Robert Gallé ein Zeichen, machte einen Doppeltausch. Walter Zangerl und David Walcher sollten für neue Akzente setzen. Ins Spiel der Gäste kam neuer Schwung, der Aufstiegsaspirant wirkte plötzlich wie ausgewechselt. Und die Hausherren wirkten platt von einer intensiven ersten Halbzeit, die offensichtlich an den Kräften zehrte.

“Wir haben gewusst, dass der Gegner dieses Tempo nicht über die volle Spielzeit halten kann”, war für Gallé der Spielverlauf nach dem Seitenwechsel ein logischer Prozess. Axams kombinierte sich Richtung Oberperfuss-Keeper Thomas Meischberger, tastete sich an den in der Luft liegenden Führungstreffer heran.

Der gelang Gerold Payr in der 63. Minute. Thomas Pittracher verlängerte einen Freistoß von der Seite mit dem Kopf, der Mittelfeld-Chef spitzelte das runde Leder an Meischberger vorbei. Für Payr das zweite Saisontor — und ein sehr wichtiges.

Kein Punkt aber erfreulicher Umsatz — 600 Derbybesucher

Nach Hereingabe von Matthias Riedl gelang Manuel Weichselbraun eine Viertelstunde vor Spielende per Kopf die Vorentscheidung (75.). Stefan Kirchmair glückte der Anschlusstreffer (78.). Axams brachte die Führung jedoch über die Zeit.

“Wir haben es in der ersten Halbzeit einfach nicht geschafft, unsere Torchancen zu verwerten. Angesichts der Vorbereitung haben wir uns aber auf jeden Fall bereits steigern können”, zieht Oberperfuss-Obmann Peter Abfalterer das Positive aus der Niederlage und freut sich über einen stattlichen Umsatz. Das Derby war mit rund 600 Zuschauern gut besucht.

Fazit: Viel Aufwand, kein Ertrag. Für Oberperfuss ein denkbar unglücklicher Tag. Axams zeigte in der zweiten Halbzeit die Klasse eines Aufstiegsanwärters. Mit komplettem Personal sind die Ruifach-Kicker im Kampf um Platz zwei ein heißer Kandidat.
SV Oberperfuss — SV Axams 1:2 (0:0)

Tore:
0:1 — Gerold Payr (63.)
0:2 — Manuel Weichselbraun (78.)
1:2 — Stefan Kirchmair (78.)

(Bericht: www.fanreport.com)

 


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Fußball Impressum