Der SVO hätte die 3 Punkte gut brauchen können .… schade!

Mehr oder weniger souverän gewann Innsbruck West am Samstag zuhause gegen Oberperfuss. Ausschlaggebend für den 2:1‑Heimsieg waren ein Eigentor und eine Einzelaktion von Dominique Nussbaum. Der Anschlusstreffer durch Gäste-Kapitän Clemens Mair kam zu spät.

Replicas Deutsche Bundesliga Deutlich unter den Erwartungen blieb Aufsteiger Innsbruck West in den letzten Wochen — auch bei der 0:1‑Heimniederlage gegen Thaur zum Rückrundenauftakt. Sieben Tage später nutzten die Landeshauptstädter die Chance auf Wiedergutmachung — im zweiten von insgesamt vier Auftritten vor heimischer Kulisse in Serie. “Das waren wichtige drei Punkte. Wichtig für die Tabelle und wichtig für die Moral”, freut sich Trainer Michael Schober über den erst vierten Saisonsieg. Leichte Fehler schlichen sich bei den Hausherren zwar auch am Samstag ein. Doch Gegner Oberperfuss präsentierte sich untauglich für einen Punktezuwachs im tristen Kampf um den Klassenerhalt. Nachdem Winter-Neuzugang Manuel Göbbel (kam von Wilten) zuvor nur die Stange traf, zwang der mit nach vorne geeilte Außenverteidiger Martin Troyer Gäste-Akteur David Haller mit seiner Hereingabe zu einem Eigentor (37.). Nussbaum erhöht auf 2:0 nussbaum Dominique Nussbaum gelang gegen Oberperfuss die Vorentscheidung. Acht Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als Dominique Nussbaum — der ausgerechnet in Oberperfuss wohnt — die Führung ausbaute. Sein Schuss ins lange Eck bezwang Torwart Daniel Ripfl. Durch Göbbel und Matthias Told fand Innsbruck West weitere Chancen vor, ein Kantersieg hätte allerdings nicht dem Spielverlauf entsprochen. Im Finish ging ein 30-Meter-Freistoß von Oberperfuss-Kapitän Clemens Mair an Freund und Feind vorbei, kullierte über die Linie. Für den Ausgleich fehlte den Gästen der Nachdruck — und zwar über die gesamten 90 Minuten. Oberperfuss bleibt Vorletzter, auch nach dem Spiel von Tarrenz am Sonntag. Die Oberländer mussten sich in Telfs mit 1:3 geschlagen geben und behalten damit die rote Laterne. Als Tabellenzehnter verfügt Innsbruck West, in dessen Reihen Elvir Karahasanovic nach seiner Rot-Sperre zurückkehrte, über ein Vier-Punkte-Polster auf einen Abstiegsplatz.

(Bericht: www.fanreport.com)

SPG Ibk. West  :   SVO       2:1

SVI 1b  :  Oberperfuss 1b       4:2 

Erfreulichere Nachrichten gab es an diesem Wochenende vom Nachwuchs zu berichten. Der bei der Aka Tirol U15 spielende Sandro Abfalterer konnte mit seiner Mannschaft beim Nike Premier Cup in Lindabrunn den 2. Rang belegen und wurde als “Tormann des Turniers” ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!!

 


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Fußball Impressum