Sektion Tennis verliert zum Heimauftakt

Auch in der zweiten Runde der Tiroler Mannschaftsmeisterschaften kassiert die Sektion Tennis eine klare Niederlage. Auf heimischem Sand müssen sich die Oberperfer gegen den TC Pfaffenhofen mit 1:8 geschlagen geben.

Den einzigen Sieg im ungleichen Duell mit den Oberländern konnte Stefan Hörtnagl einfahren. Er siegte mit einer überzeugenden Leistung glatt in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:1. Das war’s aber auch schon mit Oberperfer Erfolgen an diesem Sonntag. Stefan Moll verlor sein Einzel knapp in drei Sätzen und vergab dabei eine 3:0‑Führung im Finaldurchgang. Peter Obkircher, Martin Abfalterer, Walter Triendl und Michael Triendl zogen jeweils in zwei Sätzen den Kürzeren. Die Niederlagen können aber nur zum Teil auf die Leistungen der SVO-Spieler zurückgeführt werden, die Gäste aus Pfaffenhofen agierten schlicht weg zu routiniert und abgebrüht.

Auch in den Doppelbegegnungen gab es für die Oberperfer nichts mehr zu holen. Hörtnagl/M. Triendl kamen in ihrem Doppel einem weiteren Punktegewinn am nächsten. Bei Satzgleichstand mussten sie sich aber in ein einem hochspannenden Champions-Tibreak denkbar knapp mit 10:12 geschlagen geben. Für Abfalterer/Triendl und Obkircher/Moll setzte es jeweils Zweisatz-Niederlagen.

Die Sektion Tennis bekommt derzeit den Klassenunterschied im Vergleich zum Vorjahr zu spüren, die Qualität der Gegner in Bezirksliga 2 ist deutlich höher. Trotzdem werden die SVO-Spieler weiterhin konzentriert und entschlossen um Punkte kämpfen. Bereits am kommenden Sonntag steht das 1. Derby der Saison an: Ab 9:00 Uhr geht es auswärts gegen den SV Kematen.

» Spielbericht SVO — TC Pfaffenhofen«   » Tabelle «


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Tennis Impressum