Sektion Tennis startet mit Niederlage

Nach der erfolgreichen Aufstiegssaison 2014 greift die Sektion Tennis heuer erstmals in der Bezirksliga 2 der Tiroler Mannschaftsmeisterschaften an. Zum Auftakt gab es leider wenig zu holen. Im Duell der Aufsteiger musste sich unser Team beim SV Längenfeld 2 mit 2:7 geschlagen geben. Viele Partien verliefen jedoch über weite Strecken sehr eng und waren hartumkämpft, was für die Zukunft durchaus optimistisch stimmt.

Das Duell im Ötztal begann für den SVO äußerst vielversprechend. Stefan Moll feierte gegen einen von der Papierform her stärker einzuschätzenden Gegner einen glatten 6:2 und 6:3‑Erfolg. Weniger gut erging es dagegen Stefan Hörtnagl, der sein Einzel mit 4:6 und 3:6 verlor. Die Partie von Martin Abfalterer verlief enger, letztendlich setzte es aber nach zweieinhalb Stunden Spielzeit auch für ihn eine Niederlage in drei Sätzen: 3:6, 6:4 und 3:6. Stefan Weber dominierte seinen Gegner über weite Phasen, verlor aber mit Fortdauer der Partie an Sicherheit und schließlich auch das Match in drei Durchgängen mit 6:4, 5:7, 4:6. Michael Popatnig musste sich glatt in zwei Sätzen geschlagen geben, Johann Hörtnagl bot dagegen eine überzeugende Leistungen und holte mit seinem 6: 4 und 6:3‑Erfolg den zweiten Singlepunkt für den SV Oberperfuss.

In den Doppelpartien hatten die Oberperfer den Gastgebern leider nur mehr wenig entgegenzusetzen. Alle drei Duelle gingen in zwei Sätzen an den SV Längenfeld. Unterm Strich steht dadurch eine 2:7‑Niederlage, in Punkten bedeutet das ein 0:2.

Zu Pfingsten macht die Meisterschaft traditionell Pause. Das erste Heimspiel in der Bezirksliga 2 steht am Sonntag, 31. Mai, ab 9:00 Uhr gegen den TC Pfaffenhofen an. Die Sektion Tennis freut sich auf viele interessierte Zuschauer!

»Spielbericht Längenfeld — SVO«    »Tabelle«


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Tennis Impressum