Niederlage und Abstieg für die Sektion Tennis

Auch am letzten Spieltag der Tiroler Mannschaftsmeisterschaften bleibt die Sektion Tennis in der Bezirksliga 2 ohne Punktegewinn. Gegen Zirl setzt es zuhause eine 0:9‑Schlappe.

Die Einzelbegegnungen verliefen an diesem heißen Julisonntag zwar vielfach enger als in den Vorwochen, dennoch schaute am Ende nichts Zählbares für unser Team heraus. Stefan Hörtnagl musste sich in einem fast dreistündigen Marathon äußerst knapp mit 4:6, 6:0 und 5:7 geschlagen geben. Auch Peter Obkircher, Martin Abfalterer und Walter Triendl konnten ihre Begegnungen über weite Strecken offen halten, in den entscheidenden Momenten zeigten sich die Gäste aus Zirl aber abgebrühter und gingen jeweils als Sieger vom Platz. Für Stefan Moll setzte es eine deutliche Zweisatzniederlage, Michael Triendl musste verletzungsbedingt bereits im ersten Durchgang w.o. geben.

Im Doppel wurden dem SVO wie so oft in der abgelaufenen Saison schonungslos die Grenzen aufgezeigt. Abfalterer/Niederkircher, Moll/J. Hörtnagl und Feuz/Popatnig kassierten allesamt klare 2‑Satz-Niederlagen – ohne Chancen auf einen Satzgewinn.

Für die Sektion bestand die heurige Meisterschaftssaison aus einer Aneinanderreihung bitterer Lehrstunden. Der Niveauunterschied im Vergleich zur Bezirksliga 3 war höher als erwartet, der Klassenerhalt eigentlich zu keinem Moment möglich. Ohne Punktegewinn steigt unser Team damit direkt wieder in die Bezirksliga 3 ab, wo nächste Saison wieder erfolgreichere Tennistage auf Oberperfer Sand zu erwarten sind.

Die Sektion Tennis möchte sich abschließend bei allen Fans bedanken, die unser Team im Laufe der letzten Wochen angefeuert haben. Ein besonderer Dank gilt auch dem Hauptsponsor Familie Niederkircher und allen Helfern rund um die Organisation des Meisterschaftsbetriebes. Die Tennissaison läuft natürlich auf Hochtouren weiter – spannende vereinsinterne Ranglistenspiele sowie die Einzel- und Doppelvereinsmeisterschaften stehen in den nächsten Monaten am Programm.

Spielbericht  <    >  Tabelle  <


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Tennis Impressum