NIE MEHR 2. LIIIIIGA!!! Ü45 Mannschaft beendet Saison mit einem fulminanten Sieg gegen Landeck und schafft damit den Klassenerhalt in der BL1!

Es war das letzte Spiel der Saison. Beim zugleich letzten Heimspiel ging es für Stefan Weber und Konsorten daheim gegen den Tabellendritten Landeck. Unsere Mannschaft wollte nicht absteigen, Landeck wollte aufsteigen. Verschiedener hätten die Ausgangspositionen nicht sein können. Am Ende war es eine Ausgangsposition, die unsere Mannschaft mehr als nur gut lag… Unsere Mannen lösten diese schwierige Aufgabe mit Bravour und besiegelten somit den Klassenerhalt in der Bezirksliga 1.

Noch einmal alle Kräfte bündeln, noch einmal alles in die Waagschale werfen und alles geben. Für die Ü45 Mannschaft ging es in diesem Spiel um nicht weniger als den Klassenerhalt. Mit genau dieser Entschlossenheit gingen unsere 45-ger in die Partien. Allen voran sorgte ein entfesselter Stefan „Mosti“ Weber auf 1 gesetzt für einen Blitzstart und den so wichtigen Auftakt in dieses Duell. Mosti gewann seine Partie in perfekter Manier mit 6:4 und 6:3 glatt. George Mc Glynn auf 2 und Walter Triendl auf 3 hatten jeweils einen wahren Krimi zu meistern, der bei beiden in das Champions Tie-Break ging. Leider jeweils mit dem besseren Ende für die Gäste aus Landeck. Auch Spiel Nummer 4 an diesem Samstag Nachmittag ging, wie sollte es anders sein, ins Champions Tie-Break. Dieses Mal bewies Anton „Tschantl“ Triendl allerdings Nerven aus Stahl und gewann besagtes Tie-Break knapp, aber verdient mit 10:8. Unser Walter „Forst“ Heis hatte an diesem Tag einen schweren Stand und musste sich in 2 Sätzen geschlagen geben.

Zwischenstand nach den Einzeln also 2:3 aus Sicht unserer Mannschaft. Die Marschrichtung war also glasklar: beide Doppel gewinnen ansonsten würde unserer Mannschaft der Abstieg winken…. GESAGT, GETAN. Unsere 45ger boten in den Doppeln alles auf, was sie zu bieten hatten und zeigten Doppeltennis der Extraklasse. Stefan Weber und Walter Triendl auf 1 und George Mc Glynn und Anton Triendl auf 2 gewannen jeweils ihre Doppelpartien und schafften so in einem wahren Herzschlagfinale den Klassenerhalt in der Bezirksliga 1.

Am Ende blickt die Truppe von Kapitän Andi Gogg auf eine mehr als ansehnliche Saison zurück. Eine Saison mit vielen Auf und Ab’s. Eine Saison mit vielen Eindrücken, Erfahrungen und einer tollen Entwicklung der gesamten Truppe. Eine Truppe, die ohne jeden Zweifel, Lust macht auf mehr…

Wir freuen uns jetzt bereits schon wieder auf viele spannende Partien und gesellige Stunden auf dem Tennisplatz.      


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2019 SVO-Tennis Impressum