Nächster Punktgewinn für unsere “Oldies but Goldies”

Nach dem ersten Sieg in der Ü45-Geschichte in der Runde zuvor, war die Stimmung im Team von Andi Gogg sehr gut. Beim Heimspiel gegen den SV Matrei 1 musste man sich zwar mit 3:4 knapp geschlagen geben, konnte aber dennoch wieder einen Punkt gewinnen.

Der Spieltag begann, wie schon so oft, für unsere Ü‑45 Mannschaft sehr sehr gut. George Mc Glynn musste zwar über 3 Sätze gehen, gewann am Ende jedoch verdient mit 5:7, 6:3 und 10:4. Mersa Walter tat es ihm gleich, zeigte vor allem mental eine sehr starke Leistung und konnte somit sein drittes Meisterschaftsspiel in Folge gewinnen (6:3 und 6:2). Anton Triendl auf 3 spielte beherzt, musste sich jedoch knapp mit 5:7 und 5:7 geschlagen geben. Auch Andreas Gogg und Robert Hupfauf hatten in ihren Einzelpartien das Nachsehen und verloren diese mit 3:6 und 0:6 sowie 1:6 und 2:6.

Bei den Doppelpartien zeigte sich ein ähnliches Bild. George Mc Glynn und Walter Mersa spielten die Mc Glynn’sche “Punkt-für-Punkt Strategie” und konnten so in einem äußerst hochkarätigen Doppel einen 0:1 Satzrückstand aufholen und gewannen ihre Partie mit 5:7, 6:1 und 10:5 im Champions Tie-Break. Das Doppel Anton Triendl und Ewald Mersa spielte energisch, musste sich aber letztendlich recht deutlich mit 3:6 und 2:6 geschlagen geben. Somit war der erneute Punktgewinn fixiert und wurde natürlich im Anschluss entsprechend gefeiert.

Weiter gehts für die Ü‑45-ger mit dem Auswärtsspiel am 09. Juli gegen den TC Thaur 2.


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Tennis Impressum