Knappe Niederlage für den SVO

Die Sektion Tennis des Sportverein Oberperfuss muss sich in der ersten Heimpartie der Tiroler Mannschaftsmeisterschaft 2013  gegen den Sparkassen-Tennis Club West II aus Innsbruck denkbar knapp mit 4:5 geschlagen geben.

In den Single-Begegnungen verlief das Duell äußerst ausgeglichen. Martin Abfalterer konnte sein Match nach Satzrückstand noch mit 1:6, 6:2 und 6:2 für sich entscheiden. Auch Stefan Hörtnagl und Walter Triendl waren in enge Begegnungen verwickelt, für beide setzte es aber schlussendlich Drei-Satz-Niederlagen. Stefan Moll zog in zwei Sätzen den Kürzeren, Michael Popatnig dagegen siegte nach Abwehr von Satzbällen im ersten Durchgang letztlich souverän mit 7:6 und 6:1. Am engsten ging’s beim letzten Einzel zur Sache: Michael Triendl gewann nach über zwei Stunden mit 6:2, 2:6 und 7:6 (7:1) und erkämpfte damit den dritten SVO-Punkt.

Die Doppel-Partien starteten daher beim ausgeglichenen Stand von 3:3. Für die ersten beiden Oberperfer Doppel-Paarungen gab es allerdings nichts zu holen. Sowohl Abfalterer/J. Hörtnagl als auch S. Hörtnagl/M. Triendl kassierten klare Zweisatz-Niederlagen. W. Triendl/Moll fixierten mit ihrem Sieg im Champions-Tiebreak den 4:5-Endstand. 

Die Sektion Tennis bedankt sich bei den interessierten Zusehern, die am Tennisplatz live dabei waren und hofft, im nächsten Duell wieder den Weg zurück auf die Siegerspur zu finden: Am 23. Juni gastiert der IEV ab 9:00 Uhr in Oberperfuss.

Tabelle und Spielplan
Spielbericht


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2021 SVO-Tennis Impressum