Knappe 3:6‑Niederlage in Natters

Wie schon zum Saisonauftakt muss sich die Sektion Tennis des SV Oberperfuss auch in der zweiten Begegnung in der Bezirksliga 3 mit 3:6 geschlagen geben. Dennoch bringen die drei erreichten Siege gegen den TC Natters 3 einen weiteren Zähler für die Tabelle ein.

Nach den sechs Einzelbegegnungen sah es für den SVO durchaus gut aus. Stefan Hörtnagl siegte in seinem Einzel souverän mit 6:2 und 6:2, auch Michael Popatnig ließ seinem Gegenüber beim 6:1 und 6:1‑Erfolge keine Chance. Für den dritten Einzelpunkt sorgte Michael Triendl, der trotz eines 0:4‑Rückstandes im ersten Durchgang noch glatt in zwei Sätzen mit 7:5 und 6:1 siegreich blieb. Jeweils in drei Sätzen mussten sich Martin Abfalterer und Johann Hörtnagl geschlagen geben.  Walter Triendl verlor in zwei Durchgängen, wodurch es nach den Single-Begegnungen 3:3 stand.

Ob aufgrund von Pech oder fehlender Routine – in den Doppelspielen konnte der SVO keine weiteren Siege einfahren. Sowohl Walter Triendl/Michael Triendl als auch Martin Abfalterer/Manuel Niederkircher und Stefan Moll/Ewald Mersa mussten sich nach Satzgleichstand im Champions-Tiebreak, das anstelle eines dritten Satzes gespielt wird, geschlagen geben.  Damit hieß es am Ende aus der Sicht des SV Oberperfuss 3:6.

Nicht weniger als fünf Partien wurden also dieses Mal im dritten Satz bzw. im Champions-Tiebreak verloren, was deutlich zeigt, dass mehr für den SVO möglich gewesen wäre. Vielleicht schaut’s am kommenden Donnerstag beim Derby in Kematen anders aus.

Link zum Spielbericht und zur Tabelle:

http://ttv-austria.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/TennisLeagueAustria.woa/wa/groupPage?championship=TTV+2011&group=17

                                                                                                                                                       Martin Abfalterer


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2022 SVO-Tennis Impressum