IT‘S COMING HOME- Ü45 paniert den TC Prutz zum Saisonabschluss

Autor: Dominik Kögler

Zugegeben: „panieren“ war vielleicht ein wenig zu viel des Guten, aber es darf wohl ein wenig zu viel der Euphorie erlaubt sein, nach dem ersten Sieg seit über einem Jahr für unsere Ü45 Mannschaft in der Meisterschaft. Eine grandiose Teamleistung zum Abschluss beschert unseren Oldies but Goldies einen goldenen Abschluss mit einem 4:3 Sieg auswärts gegen Prutz.

Eines vorab: Es war ein Tennistag der Extraklasse, der an Spannung nicht zu überbieten war. Die Spiele standen auf des Messersschneide, gleich 3 Mal musst ein Champions Tie-Break über Sieg oder Niederlage entscheiden – die Nerven lagen Plank, am Ende jubelte dieses Mal aber blau-weiß.

Von vorne: Stefan Weber auf 1 konnte auch an diesem Tag seinen Champions Tie-Break Fluch nicht ablegen und musste sich nach einer sehr starken Performance seinem Gegner mit 4:10 in eben diesem Tie-Break geschlagen geben.

Im Spiel auf zwei mit „Bank“ Walter Triendl spielten sich wahre Dramen ab in einer Partie, die man so nur sehr sehr selten zu sehen bekommt. „Klosa“ verlor Satz 1 mit 3:6, zeigte in Satz 2 groß auf und gewann diesen mit 6:4. Was folgte war ein Champions Tie-Break bei dem nur noch Popcorn und Schweißtücher für die Zuschauer gefehlt hätten und der Krimi wäre perfekt gewesen. Walter führte im Tie-Break mit 7:0 (!!!!!), fand sich kurzer Zeit beim Spielstand von 12:12 wieder und konnte letzten Endes noch mit 14:12 gewinnen.

Anton Triendl hat in diese Saison nicht an seine gewohnte Stärke anschließen können, aber das Laufwunder in unseren Reihen wird zurückkehren auf die Straße der Sieger, das steht wohl außer Frage.

Im Spiel auf 4 hat sich mit Andi Gogg ein absoluter Sympathikus der Szene seinen Sieg im Champions Tie-Break aber schon dermaßen verdient. Andi ließ sich mit einem vermeintlich besseren Gegner auf lange Rallies ein, blieb stets fokussiert und konnte nach einem 13:11 Sieg im Champions Tie-Break über einen grandiosen Sieg jubeln.

Im Spiel auf 5 sorgte Stebbe Wegscheider für eine Premiere: Stefan gewann seine erste Einzelpartie und erntete in diesem Spiel das, was er jahrelang in vielen harten Trainingseinheiten gesät hatte – BRAVO STEBBE, das hast du dir mehr als verdient. Mit diesem fulminanten Sieg führte unsere Mannschaft bereits nach den Einzeln mit 3:2 und einmal mehr sollten die Doppel über Sieg oder Niederlage entscheiden.

Vor den Augen des mitgereisten Edel-Fans uns Sponsors Manu Niederkircher, machten Stefan Mosti Weber und Vizepräsi Walter Heis den Sack zu und holten zwei Punkte für die Ü45. Ein grandioses Ende und ein unglaublicher Abschluss einer zähen Saison für unsere Ü45 Mannschaft. Aber wie heißt es so schön: „Ende gut, alles gut….“

Danke in diesem Sinnen noch einmal an alle Unterstützer, Helfer, Fans uvm. Wir sehen uns wieder und freuen uns schon auf weitere schöne Partien am Tennisplatz Oberperfuss!

 


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2021 SVO-Tennis Impressum