Bittere Pille für unsere Ü45 beim letzten Heimspiel gegen Prutz

Es war das letzte Heimspiel der Saison für unsere Ü45 Mannschaft. Ein Spiel, in das man insgeheim ein wenig Hoffnung gesteckt und evtl. mit dem einen oder anderen Pünktchen spekuliert hatte. Immerhin war mit dem TC Prutz 1 der Tabellennachbar zu Gast in Oberperfuss. Anstatt des heiß ersehnten Pünktchens brachte dieser Samstag neben widrigen Wetterbedingungen, tiefhängende Köpfe und die nächste bittere Pille im Kampf gegen den Abstieg.

Aber alles der Reihe nach, denn dieser Tag hatte noch nicht so bitter begonnen, wie er geendet hatte. Ü45 Chef Stefan „Mosti“ Weber hatte gegen einen richtig starken Gegner (ITN 5,1) eine richtige starke Performance gezeigt. Den 1. Satz noch 7:5 gewonnen, ging Satz 2 an Mosti’s Gegenüber und das Champions Tie-Break musste somit an diesem Tag über Sieg oder Niederlage entscheiden. Am Ende entschied das Tie-Break dann leider für Niederlage für unsere Nummer 1. Ein Netzball bei 9:9 zum 9:10 und ein anschließendes Ass besiegelten diesen Misserfolg.

Walter Triendl auf 2 konnte zeitenweise gut mithalten, zog mit 4:6 und 1:6 aber auch den Kürzeren. Anton „Tschanti“ Triendl auf 3 startete gleich in Satz 1 mit der Höchststrafe von 0:6, machte dann im 2. Satz noch 3 Games und musste sich mit 0:6 und 3:6 vom Platz verabschieden. Spielertrainer und gute Seele unserer Ü45, Andi Gogg, gab in Satz 1 das Tempo vor, führte immer bis zum 6:5 verlor Satz 1 dann allerdings mit 6:7 im Tie-Break und Satz 2 klar mit 2:6. Für Stefan „Stebbe“ Wegscheider, der sich nach und nach auch in den Einzelpartien seinen Gegenübern stellt, war es sportlich gesehen mit 0:6 und 0:6 ein Tag für die Fisch.

In den Doppelpartien leider einmal mehr „business as usual“… Obwohl die Ü45 mit Robi Hupfauf und Ewi Mersa zwei Kapazunder der 45-er aufbot, waren auch die Doppel nicht von Erfolg gekrönt. Walter Triendl und Robi Hufpauf im Doppel auf 1 (1:6 und 1:6) und Anton Triendl und Ewald Mersa im Doppel auf 2 (1:6 und 2:6) machten an diesem Tag die nächste 0:7 Pleite perfekt und die Mannen rund um Stefan Weber schreiten somit mit Riesenschritten in Richtung Bezirksliga 2.

Das letzte Spiel unserer Ü45 Mannschaft geht am kommenden Samstag, 18.07. ab 11:00 Uhr auswärts beim TC Raika Mieming in Szene. Wir freuen uns beim letzten Aufbäumen unserer Mannschaft auch wieder auf viele Unterstützer.

Und liebe Ü45 Mannschaft eines sei zum Abschluss noch gesagt: Egal ob 0:7 Niederlage, 7:0 Sieg, Bezirksliga 1 oder Bezirksliga 2 — YOU’LL NEVER WALK ALONE…


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2020 SVO-Tennis Impressum