Allgemeine belohnt top Leistung mit einem Punkt in Pfaffenhofen

Die Erfahrungswerte der Begegnungen gegen Pfaffenhofen waren nicht die allerbesten und versprachen genau deshalb ein äußerst schweres Spiel am vergangenen Sonntag. Feuz, Schmid & Co zeigten sich an diesem Tag allerdings von ihrer besten Seite und spielten, beflügelt vom kürzlich abgehaltenen Trainingslager in Italien, gegen die Oberländer groß auf und belohnten sich, trotz einer 4:5 Niederlage, am Ende mit einem Punkt.

In den Einzeln zeigte sich unsere Mannschaft kämpferisch. Beat Feuz auf 2, Martin Abfalterer auf 3 und Michael „Mietze“ Schmid auf 6 konnten ihre Partien jeweils gewinnen und sorgten so für eine mehr als ausgeglichene Partie nach den Einzeln -> 3:3 in Matches, 7:7 in Sätzen und 66:66 in Games sprachen in Sachen „Ausgeglichenheit“ eine klare Sprache.

In den anschließenden Doppelpartien glänzte das Doppel Abfalterer/Schmid auf 3 wohl am hellsten. Mit 6:1 und 6:0 ließen sie ihren Gegenübern nicht den Hauch einer Chance. Das Doppel auf 2, in dem Beat Feuz gemeinsam mit Michael Popatnig spielte, sollte dann ein wahrer Krimi werden. Ein Krimi, der an diesem Tag über Sieg oder Niederlage entschied. Nach 1:1 in Sätzen folgte das allesentscheidende Champions Tie-Break das Feuz/Popatnig dann leider mit 8:10 knapp verloren. Aufgefallen ist, dass Michael „Puppe“ Popatnig nach einem Stolperer noch „im Fallen“ mit einem Crossball-Winner die Menge verzückte und so, wohl für den Schlag des Tages sorgte.
Im Doppel auf 1 hatten Stefan Moll und Hannes Kirchmair einen schweren Stand. Sie gingen mit 1:6 und 1:6 als Verlierer vom Feld.

Weiters aufgefallen ist, dass Michael Schmid und Martin Abfalterer an diesem Tag sowohl im Einzel als auch im Doppel ihre blütenweiße Weste behielten und so die Rückreise aus Pfaffenhofen als die „Männer des Tages“ antraten.

Am Ende war diese 4:5 Niederlage gegen Pfaffenhofen eine klare Steigerung zum Vorjahr und eine Niederlage, die sich beinahe anfühlte wie ein Sieg. So verließ unsere Allgemeine die Sandplätze in Pfaffenhofen mit einem lachenden Auge und viel Motivation für die nächste Begegnung. Unsere Mannschaft kreuzt am 30.05.2019 ab 09:00 Uhr zu Hause in Oberperfuss die Schläger mit den Mannen aus Zirl. Wir freuen uns auf ein tolles Heimspiel in gewohnt toller Atmosphäre und mit viel Unterstützung.


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2019 SVO-Tennis Impressum