Ü45 – Die Sensation ist perfekt!

Viele Tennisfans haben schon lange darauf gewartet, Tage und Stunden gezählt. Letzten Samstag war es dann soweit. Die Tennis Herbstsaison hat wieder begonnen und zeigte sich aus Oberperfer Sicht gleich von ihrer schönsten Seite. Gogg & Co. machten gegen den TC Landeck 1 die Sensation perfekt.

Dass die Ü45 Mannschaft rund um Kapitän und Team-Manager Andreas Gogg bereits im Frühjahr alle überrascht hat, das ist kein Geheimnis. Dass aber sogar der Tabellenführer aus Landeck in Oberperfuss daran glauben musste, ist dann doch als Überraschung einzustufen.

Wie schon so oft konnte sich die Ü45 Mannschaft auch dieses Mal wieder auf ihre unangefochtene Nummer 1, George McGlynn, verlassen. Mit einem glatten 6:3 und 6:4 schickte McGlynn seinen Gegenüber wieder auf die Heimreise nach Landeck. Walter Triendl auf 2 zeigte an diesem Tag auch seine ganz feine Klinge und gewann ebenfalls klar in 2 Sätzen.

Stefan ‚Mosti‘ Weber auf 3 und Triendl Anton auf 4 kämpften jeweils verbissen, mussten sich am Ende allerdings leider geschlagen geben.

Auf dem Papier sah an diesem Samstag alles nach einem Rückstand nach den Einzelpartien aus – BIS GOGG KAM… Andi Gogg zeigte an diesem Tag alles was in ihm steckt, ließ seinem Gegner keine Chance und gewann absolut eindrucksvoll mit 6:1 und 6:4.

Somit stand es nach den Einzeln 3:2 für unsere Mannschaft. 1 Matcherfolg fehlte also noch zur Sensation gegen die bislang noch ungeschlagenen Landecker.
Was sich dann im Doppel von Walter Triendl und Pressesprecher Robert Hupfauf bot, sucht vergebens seines Gleichen. Sowohl Triendl als auch Hupfauf spielten an diesem Tag wohl das Doppel ihres bisherigen Lebens – schlicht und ergreifend extraklasse. Ein taktisch geprägtes Spiel mit Highlights und Geniestreichen am laufenden Band. Die beiden gewannen am Ende das „Highlight des Tages“ mit 6:4 und 7:5. Das zahlreich erschienene Publikum war ausser Rand und Band, empfing die beiden mit stehenden Ovationen, der Applaus wollte kein Ende nehmen und so mancher Fan geriet ins Schwärmen.

Stefan Weber und Ewald Mersa spielten beherzt, mussten aber am Ende leider mit 3:6 und 3:6 als Verlierer vom Platz.

Die Sensation war also perfekt – unsere 45ger gewinnen 4:3 gegen den Tabellenführer aus Landeck. Spätestens jetzt ist wohl auch der letzte Kritiker verstummt, denn die Mannschaft rund um Andi Gogg hat ihr Image als vermeindliche „Juxtruppe“ längst abgelegt und ist zum Favoritenschreck und derzeit Drittplatzierten in der BL2 herangewachsen.

Weiter geht es für unsere Ü45 Mannschaft am kommenden Samstag abermals mit einem HEIMSPIEL gegen den TSU Inzing 2. Wir freuen uns auf euren Besuch!


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2017 SVO-Tennis Impressum