RCO Skibergsteiger in sehr guter Form…

Die RCO Skitourenrennläufer sind aktuell stark unterwegs. Bei Bewerben in Südtirol und Salzburg konnten sie hervorragende Leistungen erzielen.

Am Freitag, 5.1.2018 fand in Brixen/St. Andrä das Plose Nachtaufstiegsrennen statt. Auf einer Länge von 9 km mussten 1.400 Höhenmeter bewältigt werden. Im oberen Teil war leider dichter Nebel, der die Orientierung erschwerte.  Im neuen Outfit (Rennanzug, Anorak) lieferte unser Team sehr gute Zeiten. Mit dem 14. Gesamtrang und dem Klassensieg in der AK IV mit einer Zeit von 1h 06min 12 sec. war Reinhard Hurth unser Schnellster. Dritter in der Klasse war Mario Herburger und Vierter Peter Wober. Auch Markus Wacker erkämpfte sich eine beachtliche Zeit.

Ergebnisse nach Klassen: Ergebnisliste_Klassen

Ergebnisse gesamt: Ergebnisliste_Overall

 

Am 12.01.2018 fand die Mountain-Attack in Salzburg statt. Reinhard Hurth und Peter Wober haben sich gesundheitsbedingt für die Strecke „Tour“ mit 2.034 Aufstiegshöhenmetern über 5 Gipfel und mit rasanten Abfahrten auf vereister Piste retour ins Tal entschieden. Den extrem steilen und vereisten Schattberg im Aufstieg ohne Harscheisen zu bezwingen, war ein taktischer Fehler von Reinhard und kostete ihm einiges an Kraft und Zeit. Peter war diesbezüglich bestens gerüstet. Rang 15 in der Klasse M45+ mit einer Zeit von 2 h 09 min 26 sec. war das Resultat von Reinhard. Peter wurde 25. mit einer Zeit von 2 h 20 min. 48 sec. Insgesamt erreichten 120 Teilnehmer dieser Klasse das Ziel.

Wacker Markus nahm die Strecke „Marathon“ über 3.008 Höhenmeter und 6 Gipfel in Angriff. Seine tolle Zeit –  um die 3 h 40 min. – siehe Ergebnisliste.

Aufgrund der sehr guten Bedingungen, lieferten sich die Profis Wahnsinnszeiten. 2 h 18 min 56 sec. neuer Streckenrekord auf der Marathon-Strecke und ca. 1 h 35 min. auf der Strecke „Tour“. Die bisherigen Rekorde wurden regelrecht pulverisiert. Ausschlaggebend für die Rekorde waren die Abfahrtszeiten in direkter Linie, die kaum schlechter waren als die der Abfahrtsprofis im Weltcup. Nur mit den leichten Tourenschi und ohne Absicherung der Piste (Netze,…). Ein Wunder, dass bis auf demolierte Schi und gebrochene Schistöcke nichts passiert ist.

Erwähnenswert ist auch, dass bereits 2 Stunden nach Anmeldebeginn im Oktober 2017 alle 1.100 Startplätze vergeben waren. Teilnehmer aus 22 Nationen waren am Start. Dies zum Stellenwert dieser Veranstaltung.

Die Ergebnisse sind unter http://www.mountain-attack.at/results.html abrufbar.

 

Am 19.01.2018 stand die 11. Gitschberg Nightattack am Terminplan. Mario Herburger musste leider krankheitsbedingt passen.

Wieder war Reinhard unser schnellster Mann – er musste sich nur (dem vor allem in den „flacheren“ Passagen enorm stark laufenden) Norbert Holzmann aus Südtirol geschlagen geben. Rang 2 also für Reinhard in der Klasse Herren IV – Laufzeit 42:31. In derselben Klasse war auch Hans Riegler unterwegs – mit  51:43 landete Hans auf Platz 9.

In der Klasse Herren III platzierte sich Markus Wacker mit 46:45 auf dem 17. Rang.

Exakt 80 Starter standen am Gitschberg bei Meransen (Pustertal) an der Startlinie.

 

Ergebnisliste: http://www.zkgvintl.info/PDF/Nightattack%202018%20Race%20nach%20%20Kategorie.pdf

 

Wir gratulieren allen Genannten ganz herzlich.

Hier ein paar Bilder vom Plose Nachtaufstiegsrennen:

 


Kommentare abonnieren Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



© Copyright 2018 SVO-Rad Impressum